Saalfelden: Feuer reißt Bewohner aus dem Schlaf

Akt.:
Die Feuerwehr wurde gegen ein Uhr alarmiert.
Die Feuerwehr wurde gegen ein Uhr alarmiert. - © FF Saalfelden
Die Bewohner eines Mehrparteienhauses in Saalfelden (Pinzgau) wurden in der Nacht auf Donnerstag kurz nach ein Uhr aus dem Schlaf gerissen. Im Stiegenhaus war ein Brand ausgebrochen.

Wie die Polizei Salzburg Donnerstagfrüh mitteilte, bemerkte ein 79-Jährige gegen ein Uhr Rauchentwicklung im Stiegenhaus des Mehrparteienhauses. Die Frau habe umgehend ihre Familie und die weiteren Bewohner des Gebäudes geweckt. Insgesamt konnten so 13 Menschen unverletzt ins Freie gebracht werden.

Brandursache in Saalfelden noch unklar

Die Feuerwehr Saalfelden hatten den Brand im zweiten Obergeschoss rasch unter Kontrolle. Zur Brandursache ist bis dato nicht bekannt. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Raus-Anwalt zu Swap-Prozess: "... +++ - Bergputzer mit Auftritt in "Di... +++ - Fahrerflucht nach Unfall: Zeug... +++ - Stieglbahn könnte in zwei Jahr... +++ - Salzburger NEOS wollen in die ... +++ - Warum die Patientenverfügung e... +++ - Wintertourismus bricht bereits... +++ - Die SALZBURG24-App neu erleben... +++ - Ehrenamt bekommt eigene Servic... +++ - Grödig: Feuerwehr rettet Katze... +++ - Eben im Pongau: Angestellte zw... +++ - Deutscher Raser-Trick auch in ... +++ - Kältewelle mit bis zu minus 20... +++ - Red Bull ist Österreichs präse... +++ - Eine Mister-Wahl der Herzen: S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen