Saalfelden: Schwerer Verkehrsunfall auf B311

Akt.:
Schwerer Verkehrsunfall auf der B311 in Saalfelden.
Schwerer Verkehrsunfall auf der B311 in Saalfelden. - © Bilderbox
Ein schwerer Auffahrunfall mit insgesamt vier Pkw hat sich Freitagmittag auf der B311 in Saalfelden (Pinzgau) ereignet. Eine 51-jährige Einheimische erlitt schwere Kieferverletzungen.

Zu dem Unfall kam es auf der B311 beim Kika-Kreisverkehr in Richtung Saalfelden. Wie die Polizei an späten Nachmittag in einer Aussendung berichtet, kam es kurz nach dem Kreisverkehr zu einem Stau. Ein 76-jähriger Deutscher hielt seinen Pkw am Ende des Staus an. Der darauffolgende 53-jährige Einheimisch bremste sein Auto ab. Hinter dem Mann folgte eine 51-jährige Einheimische mit ihrem Pkw und dieser wiederum ein 63-jähriger Einheimischer. Durch das zu starke Abbremsen kam es zu einem Auffahrunfall, so die Polizei.

Einheimische ins Spital geflogen

Die 51-Jährige erlitt bei dem Unfall eine schwere Kieferverletzung. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber “Alpin Heli 6” in ein Krankenhaus in der Landeshauptstadt geflogen werden. Das Fahrzeug der 51-Jährigen war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die anderen Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen