Saalfelden: Spektakulärer Unfall auf B311

Akt.:
Die Feuerwehr übernahm die Bergung.
Die Feuerwehr übernahm die Bergung. - © FF Saalfelden
Ein 74-Jähriger kam am Freitagabend in Saalfelden (Pinzgau) mit seinem Pkw von der B311 ab. Das Fahrzeug blieb zwischen Lärmschutzwand und Leitplanke stecken, der Fahrer erlitt Verletzungen.

Ein aufsehenerregender Unfall beschäftige die Einsatzkräfte am Freitagabend in Saalfelden. Ein 74-jähriger Flachgauer verlor vermutlich aufgrund Übermüdung die Herrschaft über sein Auto. Der Wagen kam links von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Anfang einer Leitschiene und wurde ausgehoben. Der Pkw kam schließlich seitlich zwischen Leitschiene und Lärmschutzwand zum Liegen, wie die Polizei berichtete.

Der Pkw-Lenker konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen, er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein zufällig vorbeikommender Rettungssanitäter leistete Erste Hilfe, bis die Einsatzkräfte eintrafen. Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden war mit 19 Feuerwehrleuten und vier Fahrzeugen vor Ort und kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- O-Busfahrer Kopfstoß verpasst:... +++ - Salzburgs Radbudget vor möglic... +++ - Mehr Radfahrhaushalte als Auto... +++ - Hotelturm am Salzburger Hauptb... +++ - Info-Sperre: Laut Salzburger P... +++ - Staatssekretärin Edtstadler: "... +++ - Das sagen Salzburgs Parteien z... +++ - Betrug mit Steinreinigung: AK ... +++ - Eichstraßenbrücke in Nachtschi... +++ - Salzburgerin überweist 17.000 ... +++ - Land Salzburg senkt Schulden a... +++ - Salzburger bei Europameistersc... +++ - Winterreifen im Test nur mitte... +++ - 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen