Salzburg bekommt eine “Himmels-Terrasse” in Mülln

Akt.:
Auf der sonnigen Terrasse bei der Müllner Kirche. Im Bild (v.li.): Johannes Perkmann, Franz Lauterbacher und Sepp Forcher.
Auf der sonnigen Terrasse bei der Müllner Kirche. Im Bild (v.li.): Johannes Perkmann, Franz Lauterbacher und Sepp Forcher. - © Erzdiözese Salzburg
Seit 1879 lag der Friedhof im Salzburger Stadtteil Mülln im Dornröschenschlaf. Jetzt wird er wieder zum Leben erweckt: Einerseits als Grabstätte für Bio-Urnen, andererseits als “Himmels-Terrasse” mit Blick auf die Altstadt.

In etwa einem Jahr sollen am Friedhof wieder christliche Begräbnisse stattfinden und Erholungssuchende einen Platz der Ruhe mit Aussicht finden. “Wir leben hier das, was wir unter Auferstehung verstehen”, sagte Abt Johannes Perkmann vom Stift Michaelbeuern am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Ortspfarrer Franz Lauterbacher ergänzte: “Bei uns ist jeder willkommen”.

“Einer der schönsten Plätze in der Stadt”

Prominente Unterstützung erfährt die “Himmels-Terrasse” durch Sepp Forcher, der den Platz bei der Müllner Kirche seit seiner Kindheit kennt. “Mich freut besonders, dass einer der schönsten Plätze in der Stadt über das Totengedenken, das zu unserer Kultur gehört, wieder öffentlich zugänglich wird”, sagte Forcher am Donnerstag.

Friedhof in Mülln seit 1879 gesperrt

1879 eröffnete die Stadt Salzburg den Kommunalfriedhof. Gleichzeitig wurden kleinere Friedhöfe wie jene von St. Sebastian und in Mülln gesperrt. 140 Jahre lang wurde in Mülln niemand mehr bestattet. Neben dem imposanten Ausblick auf die Altstadt bilden hier die Columbarien (Gräber der Mönche), die Kreuzkapelle und eine neu aufzustellende Bronzeskulptur des Künstlers Jos Pirkner Anziehungspunkte. Der ehemalige Pfarrfriedhof wird als Bio-Urnenfriedhof zu neuem Leben erweckt. Rund 40.000 Euro will die Pfarre hier investieren, 20.000 Euro hat die Stadt Salzburg bereits zugesagt. Um 1.200 Euro wird man sich einen Urnenplatz kaufen können.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen