Salzburg fegte VSV 6:1 vom Eis

Akt.:
Salzburg feiert ungefährdeten Heimsieg
Salzburg feiert ungefährdeten Heimsieg
Red Bull Salzburg hat im Donnerstag-Spiel der Erste-Bank-Eishockey-Liga einen ungefährdeten 6:1-Heimsieg gegen den Villacher SV gefeiert. Die Kärntner gingen zwar durch Darren Haydar in Führung (17.), waren danach aber chancenlos. Auch Andreas Kristler trug sich mit dem Treffer zum 4:1 (48.) in die Torschützenliste ein und feierte damit nach sechsmonatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback.


Manuel Latusa besorgte den 6:1-Endstand (54.) und freute sich über Scorerpunkt Nummer 250 im Salzburg-Trikot. Für VSV-Einsergoalie Jean Philippe Lamoureux endete der Abend im Krankenhaus. Der Kanadier Kyle Beach traf den US-Amerikaner mit dem Knie auf dem Kopf, beim benommenen Lamoureux bestand Verdacht auf Gehirnerschütterung.

Neben VSV-Goalie Lamoureux schied auch Salzburg-Spieler Matthias Trattnig mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus. Der 35-Jährige wurde Opfer eines harten Checks von Brock McBride.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen