Salzburg Landesregierung: Maria Hutter im Kurzportrait

Akt.:
Eine Überraschung gelang Landeshauptmann Wilfried Haslauer am Sonntag auch mit der Präsentation von Maria Hutter als neue Landesrätin für Bildung (diese Agenden hatte bisher der Landeshauptmann inne), Naturschutz und den Nationalpark Hohe Tauern.

Die 36-jährige gebürtige Oberösterreicherin (Geburtstag: 4. Jänner 1982) ist Landwirtin und Lehrerin und betreibt mit ihrem Mann das Gaferlgut in Bruck an der Glocknerstraße im Pinzgau. Hutter bezeichnet sich als Pädagogin und Bäuerin mit Herzblut und sieht sich als angewandte Naturschützerin. Die zweifache Mutter stellt ihren Hof gerade auf biologische Bewirtschaftung um. Politisch war sie bisher Gemeinderätin von Bruck, Obfrau der ÖVP-Frauen im Pinzgau und Parteigeschäftsführerin der ÖVP im Bezirk. Privat ist Hutter bei den Trachtenfrauen Saalfelden tätig.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen