Akt.:

Salzburg – Ried: Salzburg weiter sieglos

Red Bull Salzburg musste sich am Samstag gegen SV Ried mit einem 1:1 zufriedengeben. Red Bull Salzburg musste sich am Samstag gegen SV Ried mit einem 1:1 zufriedengeben. - © Red Bull/GEPA
Red Bull Salzburg kommt in der Fußball-Bundesliga weiter nicht vom Fleck. Der Titelfavorit musste sich am Samstag im Auftaktmatch der 13. Runde daheim gegen SV Ried mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben und ist nun bereits fünf Partien sieglos. Stefan Maierhofer brachte die Hausherren früh in Führung (3.), nach einer fragwürdigen Roten Karte für den Salzburger Jakob Jantscher (41.) gelang den Riedern durch Thomas Reifeltshammer verdient der Ausgleich (62.).

Korrektur melden

Die Cupsieger aus Ried blieben zwar auch im 13. Liga-Match in der Red-Bull-Arena ohne Sieg, schafften aber drei Tage nach dem Cup-Erfolg im Hanappi-Stadion gegen Rapid den nächsten Achtungserfolg.

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz spannte im Sturm erstmals Maierhofer und Roman Wallner zusammen. Diese Maßnahme brachte vor den Augen von Teamchef Marcel Koller rasch den gewünschten Erfolg. Nach Hereingabe von Wallner von der rechten Seite hob Maierhofer ab und beförderte den Ball im Fliegen mit der Fußspitze aus kurzer Distanz zum 1:0 ins Tor (3.).

Maierhofer strahlte damit von Beginn an jene Gefahr und jenes Selbstvertrauen aus, das Moniz in den vergangenen Wochen bei seiner Truppe vermisst hatte. Bereits am vergangenen Mittwoch im Cup hatte Maierhofer mit seinem Tor zum 2:1 gegen den LASK seine Mannschaft erlöst.

Wenig später war Wallner auf dem besten Weg zur frühen Vorentscheidung, wurde jedoch im letzten Moment von Thomas Reifeltshammer gestoppt (7.). Bereits nach 21 Minuten wurde das neue Sturmduo Wallner/Maierhofer aber wieder gesprengt, Wallner musste wegen einer Zerrung im rechten Sprunggelenk durch Georg Teigl ersetzt werden.

Die Rieder fanden schön langsam ins Spiel und übernahmen das Kommando. Ein Kopfball von Casanova klatschte an die Latte (20.), bei einer Attacke von Ibrahim Sekagya an Ivan Carril im Strafraum blieb die Pfeife von Schiedsrichter Rene Eisner stumm (25.).

Salzburg beschränkte sich zumeist aufs Reagieren und Verwalten der knappen Führung, lediglich ein Teigl-Volley sorgte vor der Pause noch für Gefahr (40.). Sekunden später verschätzte sich Jantscher bei einem Tackling gegen Anel Hadzic und erwischte den Rieder ohne Chance auf den Ball. Eisner zog – wohl etwas überzogen – Rot und schickte den bis dahin völlig farblos gebliebenen Jantscher in die Kabine (41.).

Dort musste nach Wallner und Jantscher in der Pause auch Franz Schiemer bleiben, der ÖFB-Teamspieler zog sich eine Zerrung im linken Oberschenkel zu. Mit einem Mann mehr hatte Ried weiter mehr vom Spiel und kam auch zum Ausgleich. Nach Eckball des von Salzburg an Ried verliehenen Marco Meilinger traf Reifeltshammer per Kopf zum 1:1 (62.).

Erst dann zeigte Salzburg wieder mehr Kampf, Bewegung und Offensivakzente. Gonzalo Zarate traf die Stange, den Abpraller schoss Maierhofer weit übers Tor (71.). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Simon Cziommer (76., 90.) bzw. Casanova (77.) und Nacho (81., 83.) die letzten guten Chancen vergaben. Salzburg hat in den jüngsten fünf Liga-Partien bei drei Niederlagen nur zwei Punkte ergattert, die Rieder bleiben hingegen einmal mehr hartnäckig an den Europacup-Startplätzen dran. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Muss ein Trainer auch Kindergärtner sein?
Der „Traumjob“ Fußballtrainer hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Längst bedarf es mehr als nur Hütchen [...] mehr »
FC Liefering stolpert über Schlusslicht Hartberg
Eine Rote Karte gegen Liefering-Goalie Bredlow bedeutete den Anfang vom Ende. Der Tabellenführer musste sich gegen [...] mehr »
Austria Salzburg bekommt Stadion-Förderung
Die vieldiskutierte Förderung der Stadt für den Stadionausbau bei der Austria Salzburg in Maxglan wurde am Montag [...] mehr »
Der Code von Red Bull Salzburg ist entschlüsselt
Red Bull Salzburg steckt nach der Niederlage gegen den WAC in der Krise. Dabei bleibt keine Zeit um sich groß Gedanken [...] mehr »
Salzburger Liga: Anif übernimmt Platz 1
Anif übernahm in der achten Runde die Tabellenführung in der Salzburger Liga. Wals-Grünau stolperte über Bramberg [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren