Salzburger Hauptbahnhof als Kleid kreiert

Das Kleid von Designer Stephan Lippert ist dem Hauptbahnhof nachempfunden.
Das Kleid von Designer Stephan Lippert ist dem Hauptbahnhof nachempfunden. - © Denise Tosun/Stephan Lippert
Der Salzburger Hauptbahnhof war vor wenigen Tagen Schauplatz eines aufwendigen Fotoshootings: Ein von Stephan Lippert entworfenes Kleid im Stil des Hauptbahnhofs wurde in Szene gesetzt und hat für Staunen gesorgt. Künstler Lippert spiegelt die Architektur des Bahnhofs mit seinem Design wieder.

Interessierte Blicke, staunende Fahrgäste und beeindruckende Fotos. Für diese drei Dinge hat zuletzt ein Fotoshooting am Salzburger Hauptbahnhof gesorgt. Im Mittelpunkt stand ein Kleid, das dem Hauptbahnhof nachempfunden ist und seine Architektur widerspiegeln soll.

Mit seinem Kleid sorgt Stephan Lippert für Aufmerksamkeit. Foto: Denise Tosun / Stephan Lippert Mit seinem Kleid sorgt Stephan Lippert für Aufmerksamkeit. Foto: Denise Tosun / Stephan Lippert ©

“Gender-Illusionist” präsentiert Kleid selbst

In monatelanger Arbeit wurde das Kleid mit verschiedenen Stilelementen vom deutschen Nachwuchsdesigner Stephan Lippert im Rahmen seines Studiums am Salzburger Mozarteum geplant und umgesetzt. Die ÖBB unterstützten den Künstler, der das Kleid als „Gender-Illusionist“ selbst präsentierte und stellten gerne die Location für das Fotoshooting zur Verfügung, heißt es in einer Aussendung.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen