Salzburger in schweren Motorcross-Unfall im Attergau verwickelt

Akt.:
Der Salzburger dürfte die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben.
Der Salzburger dürfte die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben. - © APA/EPA/STR
Ein 40-jähriger Zuschauer ist bei einem Motocross-Rennen in Berg im Attergau im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich schwer verletzt worden. Der Vorfall passierte bereits am 20. September wurde aber erst jetzt bekannt, wie die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch mitteilte.

Während der Wettfahrt stürzte ein 25-jähriger Fahrer aus Salzburg in einer Kurve. Seine Maschine wurde in den Zuschauerraum katapultiert. Sie traf einen dort stehenden Mann aus Vöcklamarkt im selben Bezirk am Oberkörper und verletzte ihn schwer.

Salzburger wird angezeigt

Der Schwerverletzte musste in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert werden. Sein neben ihm stehender Sohn hatte großes Glück: Das Motorrad verfehlte ihn nur knapp. Der Unfall wurde der Polizei nicht gemeldet. Der Salzburger Motocrossfahrer und der Veranstalter werden jetzt dennoch bei den zuständigen Behörden angezeigt. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen