Salzburger Jäger bei Abtransport von Hirsch schwer verletzt

Da in der Nähe von Zederhaus eine Übung stattfand, waren Retter schnell am Unfallort.
Da in der Nähe von Zederhaus eine Übung stattfand, waren Retter schnell am Unfallort. - © Bilderbox
Ein 67-jähriger Jäger ist am Freitag bei der Bergung eines Hirsches in Zederhaus (Lungau) schwer verletzt worden. Er hatte den Zwölfender mit seiner 26-jährigen Enkelin erlegt und war beim Abtransport gegen einen Baum gestürzt.

Da in der Nähe eine Übung stattfand, waren Bergrettung, Rotes Kreuz und andere Weidmänner rasch zur Stelle. Der Mann wurde laut Polizei ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen