Salzburger Kraft neuer Staatsmeister auf Großschanze

Akt.:
Erster Staatsmeistertitel für Stefan Kraft (mitte).
Erster Staatsmeistertitel für Stefan Kraft (mitte). - © ÖSV/ Kotlaba
Skispringer Stefan Kraft hat sich am Donnerstag auf dem Innsbrucker Bergisel den österreichischen Staatsmeistertitel von der Großschanze gesichert. Der 21-jährige Salzburger setzte sich in nur einem Durchgang vor dem Oberösterreicher Michael Hayböck und Vorjahressieger Andreas Kofler durch.


Das Springen musste wegen des Föns in Innsbruck nach einem Durchgang abgebrochen werden. Dennoch war bei Kraft die Freude groß: „Es war immer schon ein Ziel einmal Staatsmeister zu sein, es fühlt sich gut an bester österreichischer Skispringer zu sein“, so der Schwarzacher.

“Hat es sich verdient”

Auch ÖSV-Trainer Heinz Kuttin fand viel Lob für sienen Schützling. “Stefan hat sich diesen Titel mit konsequenter und guter Arbeit über den ganze Sommer redlich verdient. Ich denke, dass wir alle lieber auch noch einen zweiten Sprung gesehen hätten. Die Entscheidung zum Abbruch war aber unumgänglich”.

Am Sonntag stehen im neu errichteten Schanzenzentrum Montafon in Tschagguns bei Damen und Herren die ÖM-Bewerbe von der Normalschanze auf dem Programm.

Ergebnisse ÖM Großschanze:

1. Stefan Kraft (S) 132,6 Pkt. (129,5 m)

2. Michael Hayböck (OÖ) 127,1 (127,0)

3. Andreas Kofler (T) 124,6 (127,0)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen