Salzburger Kunsthistoriker und Publizist Anton Gugg ist tot

Akt.:
Von 1989 bis 1995 war Gugg Kulturchef der Austria Presse Agentur
Von 1989 bis 1995 war Gugg Kulturchef der Austria Presse Agentur - © APA
Der Kunsthistoriker, Kulturpublizist und Kurator der Stadtgalerien Salzburg, Anton Gugg, ist am Donnerstag überraschend in seinem Haus in Mondsee gestorben. Wie die Stadt mitteilte, wurde er 63 Jahre alt.

Gugg hatte seit 2005 als Verantwortlicher in der Kulturabteilung das gesamte Ausstellungswesen der Stadt Salzburg und den Förderbereich für Bildende Kunst betreut.

Gugg leitete Neueröffnung der Stadtgalerie Lehen

“Er war ein unermüdlicher Förderer der bildenden Künstler insbesondere im Bereich der Stadt”, heißt es in der Mitteilung. Mit jährlich 30 bis 40 Ausstellungsprojekten habe er das Präsentationspodium für Salzburger Künstler erheblich erweitert. Unter seiner Ägide erfolgte 2012 die Neueröffnung der Stadtgalerie Lehen und 2015 die Wiedereröffnung der Stadtgalerie Museumspavillon.

Auch Autor und Journalist

Gugg war auch als Kulturjournalist und Kritiker für zahlreiche Medien wie die “Salzburger Volkszeitung”, den ORF und den “Kurier” tätig. In den Jahren 1989 bis 1995 war er Kulturchef der APA – Austria Presse Agentur in Wien. Mit den beiden Büchern “Kunst nach 1945” und “Kunstschauplatz Salzburg” legte er zwei wichtige Nachschlagwerke für das Kunstleben in Salzburg vor.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen