Salzburger Liga: Tops und Flops der 11. Runde

Akt.:
Selbst Titelaspirant Neumarkt kann den Erfolgslauf von Zell am See nicht beenden.
Selbst Titelaspirant Neumarkt kann den Erfolgslauf von Zell am See nicht beenden. - © Krugfoto
An der Tabellenspitze der Salzburger Liga vergrößert Grünau den Vorsprung auf Neumarkt. Während Zell am See weiter nicht zu bremsen ist, feiert Union Hallein im Krisengipfel den ersten Derbysieg gegen den Erzrivalen.

Vergangene Woche riss Grünaus Siegesserie gegen Aufsteiger Bürmoos. In der elften Runde hatte die Aigner-Truppe gegen einen weiteren Liga-Neuling erneut Probleme.

TOPS: Grünau profitiert von Berndorfer-Blackouts

Berndorf hätte gegen den Tabellenführer durchaus in Führung gehen können. Manuel Strasser (Stangenschuss) und Lukas Rösslhuber scheiterten bei ihren Versuchen nur knapp. Danach gab die Schweiger-Elf das Spiel aus der Hand, schoss sich die Gegentore quasi selber. Christopher Mayr (35., 54.), Edwin Karibasic (Strafst., 41.) und Patrick Scheibenhofer (44.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse und nützen die Eigenfehler des Aufsteigers eiskalt aus. “Teilweise agierten wir vor dem Tor zu lässig, wollten den Gegner mit Lupfer und Co. vorführen. Das ist respektlos“, ärgerte sich Aigner.

Einmal mehr erweist sich Zell am See (Kajic Robi/Mitte) als harte Nuss. /Krugfoto Einmal mehr erweist sich Zell am See (Kajic Robi/Mitte) als harte Nuss. /Krugfoto ©

Zell am See weiter nicht zu bremsen

Der Erfolgslauf von Zell am See nimmt kein Ende. Sieben Mal in Serie konnten die Pinzgauer nicht besiegt werden. Auch Titelaspirant Neumarkt biss sich gegen die Zaisberger-Truppe die Zähne aus. Durch hohes Gegenpressing hielten die Zeller Neumarkt vom eigenen Kasten fern, hätten durch Markus Reindl in der 20. Minuten sogar in Führung gehen können. Im zweiten Abschnitt mussten die Zeller für ihre Laufleistung Tribut zollen, wehrten mit sehr viel Geschick einen Gegentreffer ab. „Es ziehen alle an einem Strang“, erläuterte Zaisberger das Erfolgsrezept der Pinzgauer.

FLOPS: Grünau-Bezwinger Bürmoos von der Rolle

In der Vorwoche fügte Bürmoos der Aigner-Crew eine schmerzhafte Niederlage hinzu. Gegen Bischofshofen präsentierten sich die Bürmooser total von der Rolle, konnten den Ball kaum in den eigenen Reihen halten. Die Ovesny-Truppe konnte nicht einmal einen Schuss auf das gegnerische Gehäuse abfeuern. Bischofshofen gelang durch eine Co-Produktion der Innenverteidiger der verdiente Siegestreffer. Juraj Javorovic lenkte einen Andonov-Schuss punktgenau neben die Stange zum 1:0 ab. „Ein hochverdienter Sieg. In der zweiten Halbzeit waren wir druckvoll und haben unser Spiel – so wie ich es mir vorstelle – durchgezogen und hinten kaum etwas zugelassen“, erklärte BSK-Trainer Miro Polak.

Patrick Sparber (re.) traf per "Lupfer" zum zwischenzeitlichen 1:3 für Union Hallein./Krugfoto Patrick Sparber (re.) traf per “Lupfer” zum zwischenzeitlichen 1:3 für Union Hallein./Krugfoto ©

FC Hallein verliert erstmals das Halleiner-Derby

Unter besonderem Vorzeichen stand die Partie zwischen dem FC und Union Hallein. FC-Trainer Mike Rosbaud erlitt am vergangenen Sonntag einen Herzinfarkt, kam erst kurz vor dem Spiel aus dem Krankenhaus und ließ sich dennoch das prestigeträchtige Aufeinandertreffen als Zaungast nicht nehmen. Er musste jedoch die erste Niederlage des FC’s mit ansehen. Union war in fast allen Belangen die bessere Mannschaft, ging durch Geburtstagskind Alois Schnöll, der als Innenverteidiger bester Hallein-Torschütze ist, verdient per Kopf in Front. Danach diktierte die Angerer-Crew weiter das Geschehen und konnte schlussendlich einen verdienten 4:2-Sieg in einem rassigen und emotionalen Derby – mit Ausschlüssen auf beiden Seite – feiern. “Der Sieg tut verdammt gut. Auch spielerisch bin ich diesmal mit der Leistung meines Teams zufrieden”, sagte Angerer.

Salzburger Liga: 11. Runde

  • FC Bergheim : SV Straßwalchen 1:1 (1:1)
  • SV Kuchl : UFC SV Hallwang 4:0 (2:0)
  • SK Bischofshofen : SV Bürmoos 1:0 (0:0)
  • SV Wals-Grünau : USV 1960 Berndorf 4:1 (3:0)
  • TSV Neumarkt : FC Zell am See 0:0 (0:0)
  • FC Puch : SC Golling 2:0 (1:0)
  • FC Hallein 04 : ÖTSU Hallein 2:4 (0:2)
  • TSU Bramberg : UFC Altenmarkt -:- (-:-)

(SALZBURG24/Andonov)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen