Salzburger Liga: Tops und Flops der 13. Runde

Akt.:
Kuchl (weiß-rot) setzte sich im Derby gegen Golling durch.
Kuchl (weiß-rot) setzte sich im Derby gegen Golling durch. - © KRUGFOTO
Keine Überraschungen in der 13. Runde der Salzburger Liga: Alle Mannschaften im oberen Tabellendrittel konnten punkten, nur Leader Wals-Grünau und Bergheim teilten sich die Punkte. Der FC Hallein liegt derweil weiter abgeschlagen in der Abstiegszone.

Wals-Grünau verpasste den Ausbau der Tabellenführung nur um Haaresbreite. Sadat Hamzic brachte die Aigner-Elf gegen den Viertplatzierten Bergheim nach acht Minuten in Führung, den Ausgleich erzielte Markus Leitner zwei Minuten vor dem Schlusspfiff.

TOPS: Neumarkt ist wieder da

Nach zwei Schlappen infolge hat sich der TSV Neumarkt beim 5:0-Sieg gegen Hallwang beeindruckend zurückgemeldet. Christoph Hübl und Armin Durakovic sorgten in einem dominanten Spiel für die 2:0-Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt legte Hübl mit zwei weiteren Treffern nach, zehn Minuten vor Ende schrieb auch Patrick Mayer für die Bojceski-Elf an.

Bischofshofen wieder in der Spur

Bischofshofen hat sich nach der 0:8-Klatsche in Wals-Grünau mit einem 3:1-Sieg gegen Berndorf vorerst rehabilitiert. Das von vielen Fehler durchgezogene Spiel war ein Gala-Aufritt von Torjäger Karim Salem, der alle drei Treffer für die Polak-Elf markierte. Der Berndorfer Stefan Köhler sah in der 58. Minute die rote Karte, Johannes Haberl betrieb Momente vor dem Schlusspfiff mit seinem Anschlusstreffer nur noch Ergebniskosmetik.

FLOPS: Puch stürzt ab

Die Abstiegssorgen wachsen bei FC Puch nach der 0:3-Heimniederlage gegen Bürmoos stetig weiter. Ranko Ivkovic (12.) brachte die Gäste schnell in Führung, in der 40. Minute erwies Harun Asil seiner Mannschaft mit seinem Platzverweis nach Torraub einen Bärendienst. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mario Bergmüller zum 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte Puch kaum Offensivbemühungen, der weitere Gegentreffer durch Julian Lerchl via Elfmeter war die logische Konsequenz.

Golling verliert Derby gegen Kuchl

Harmlose Gollinger hatten im Derby gegen Kuchl nicht den Hauch einer Chance. Marco Trinker und Hasan Avdic (29., 33.) sorgten mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse vor dem Pausenpfiff. Auch im zweiten Abschnitt machte der Gastgeber vor toller Kulisse das Spiel, Christian Kaindl setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt zum 3:0.

Salzburger Liga, 13. Runde

Bramberg vs. Union Hallein 2:2
Kuchl vs. Golling 3:0
Bischofshofen vs. Berndorf 3:1
Puch vs. Bürmoos 0:3
FC Hallein vs. Straßwalchen 0:3
Zell am See vs. Altenmarkt 1:0
Bergheim vs. Wals-Grünau 1:1
Neumarkt vs. Hallwang 5:0

(SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen