Salzburger Liga: Werner Lorant vor Rückkehr zu Union Hallein?

Akt.:
Kult-Trainer Werner Lorant (li.) könnte Thomas Eder als Trainer bei Union Hallein ersetzen.
Kult-Trainer Werner Lorant (li.) könnte Thomas Eder als Trainer bei Union Hallein ersetzen. - © Krugfoto
Union Hallein hat sich die Butter gegen Bramberg in der 10. Runde der Salzburger Liga in der letzten Minute nehmen lassen. Da erneut kein Sieg gelang sitzt Trainer Thomas Eder auf dem Schleudersitz und erhält noch eine letzte Chance. Mit Kult-Trainer Werner Lorant steht bereits ein Nachfolger in den Startlöchern.




Eders Trainerposten beim Tabellenletzten wackelt gehörig. Ohne Erfolgserlebnis hält Union Hallein sieglos das Tabellenende inne.

Bramberg gleicht in letzter Sekunde aus

Bis zur letzten Sekunde lief alles nach Plan für die Union. Zeljko Crnogorcevic (42.) und Nikola Rajkovic (68.) brachten die Salinenstädter auf die Siegesstraße. Boris Babic und Christopher Mayer hatten sogar das 3:0 auf dem Fuß und Letzterer bei einem Lattentreffer nicht das Glück des Tüchtigen. Die Pinzgauer nützen dies eiskalt aus und erzielten durch David Nindl (72.) den Anschlusstreffer. Als in der 95. Minute ein hoher Ball den Weg in den Strafraum fand, überschlugen sich die Ereignisse: Bramberg erhielt zur Überraschung der Halleiner einen Elfmeter, den Nindl zum schmeichelhaften Ausgleich verwertete.

Thomas Eder schrammte gegen Bramberg hauchdünn am ersten Saisonsieg vorbei. Thomas Eder schrammte gegen Bramberg hauchdünn am ersten Saisonsieg vorbei. ©

Kult-Trainer Lorant ante portas

“Derzeit läuft einfach alles gegen uns. Das war bei Gott kein Elfer”, ärgerte sich Halleins sportlicher Leiter David König im Gespräch mit SALZBURG24. Auf die Frage, ob Eder noch weiter das Traineramt ausüben wird, antwortete König nur kurz: “Gegen Puch wird er im Derby noch auf der Bank sitzen. Mehr kann und will ich im Moment nicht dazu sagen.” Gerüchte, wonach Kult-Trainer und Ex-Hallein-Coach Werner Lorant in den Startlöchern steht, wollte König nicht kommentieren. “Derzeit ist Eder noch unser Trainer. Über Spekulationen will ich nicht reden.” Nach S24-Informationen soll Lorant den kriselnden Klub vor dem Sturz in die Fünftklassigkeit retten. Bereits vergangene Saison gelang es Lorant, mit teils eigenartigen Methoden und Straftrainings, die Halleiner vor dem Abstieg zu bewahren.

Werner Lorant als Heilsbringer bei Union Hallein? Alles deutet darauf hin./Krugfoto/Archivbild Werner Lorant als Heilsbringer bei Union Hallein? Alles deutet darauf hin./Krugfoto/Archivbild ©

Salzburger Liga: 10. Runde

  • Altenmarkt : SAK 1914 1:2 (1:0)
  • Adnet : Eugendorf 0:3 (0:1)
  • ÖTSU Hallein : Bramberg 2:2 (1:0)
  • Austria Salzburg : Strobl 5:0 (2:0)
  • Puch : Golling 4:3 (1:2)
  • Bürmoos : Neumarkt 0:1 (0:1)
  • Straßwalchen : Kuchl 3:0 (2:0)
  • Zell am See : Thalgau 4:0 (3:0)

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++ - Eben: Dachstuhlbrand aufgrund ... +++ - Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++