Salzburger Polizei klärt Serie von Einbrüchen

5Kommentare
Die Polizei machte den Einbrecher dingfest.
Die Polizei machte den Einbrecher dingfest. - © APA/Gindl/Archiv
Einen umtriebigen Dieb machte die Polizei nun dingfest. Der 30-Jährige schlug in mehreren Salzburger Stadtteilen zu, Schuhspuren überführten ihn schließlich.

Eine Reihe von Ladendiebstählen und Wohnungseinbrüchen endete für einen 30-jährigen Rumänen in der U-Haft, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Der Mann soll zwischen Oktober 2016 und Februar 2017 acht Straftaten begangen haben. Darunter Ladendiebstähle in den Salzburger Stadtteilen Schallmoos und Riedenburg sowie Wohnhauseinbrüche in Maxglan, Mülln und Itzling. Bei einer Kontrolle im November 2016 wurde er mit einem gestohlenen Fahrrad erwischt und festgenommen.

Schuhabdrücke überführen Einbrecher in Salzburg

Bei der Festnahme wurden die Schuhabdrücke des 30-Jährigen gesichert, wie die Polizei weiter mitteilte. Im November zeigte sich der Rumäne zunächst nicht geständig, er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Im April 2017 lagen schließlich die Ergebnisse des Vergleichs der Schuhspuren mit den an den Tatorten gefundenen Abdrücken vor. Sie ergaben eine Übereinstimmung mit den Schuhen des 30-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft erließ daraufhin einen Festnahmeanordnung. Am 10. Juni klickten schließlich am Hauptbahnhof Wien die Handschellen. Der Mann soll die acht Straftaten gestanden haben. Er befindet sich in U-Haft. Der Gesamtschaden beträgt 11.000 Euro.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++ - Raiffeisenverband Salzburg übe... +++ - Unken: Ein Toter und zwei Verl... +++ - Das war die Fight Night 2.0 in... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel