Salzburger Rupertikirtag soll für Frauen sicherer werden

Akt.:
14Kommentare
Der Infostand befindet sich wieder an der Ecke zwischen Residenz und Alter Markt.
Der Infostand befindet sich wieder an der Ecke zwischen Residenz und Alter Markt. - © LMZ Salzburg/Otto Wieser
Beim Salzburger Rupertikirtag erwartet die Besucher ab Mittwoch nächster Woche wieder ein abwechslungsreiches Programm. Besonderes Augenmerk wird in der Stadt Salzburg heuer auf die Sicherheit von Frauen und Mädchen gelegt.

Damit sich alle Mädchen und Frauen am Rupertikirtag am Abend auch wirklich sicher fühlen können, gibt es heuer wieder an der Ecke Residenz und Alter Markt einen Infostand. Dank der positiven Erfahrungen im vergangenen Jahr werden wieder Beratung und Information angeboten.

Rupertikirtag: Übergriffe an Expertin melden

Am Infostand am Rupertikirtag bietet jeden Abend von 19 bis 22 Uhr eine geschulte Expertin Beratung und schaltet wenn nötig die Security oder Polizei ein. Alle, die sich in irgendeiner Art und Weise belästigt fühlen, Übergriffe beobachten oder sich einfach informieren möchten, können zu diesem zentral gelegenen Infostand gehen.

Berthold: Rasche Unterstützung für Mädchen und Frauen

“Ich freue mich schon auf den heurigen Rupertikirtag, der für viele ein traditioneller Feierhöhepunkt im Jahr ist. Ein ausgelassenes Miteinander braucht aber auch einen respektvollen Umgang, denn beim Feiern ist die Kommunikation lockerer und es wird mehr Nähe zugelassen. Wenn jedoch Grenzen überschritten werden und unangenehme Situationen entstehen, sollen Mädchen und Frauen rasch Unterstützung bekommen”, so Frauenlandesrätin Martina Berthold (Grüne) in einer Aussendung am Mittwoch.

Das Angebot wird vom Frauenbüro der Stadt Salzburg, „make it – Büro für Mädchenförderung“ des Landes Salzburg und dem Altstadtmarketing durchgeführt. Der Rupertikirtag findet heuer vom 20. Septmber bis 24. September statt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Grundlose Attacke: 39-Jähriger... +++ - Straßenzeitungs-Veteran Georg ... +++ - Feinster Gitarren-Sound bei "R... +++ - Stefanie Millinger: Salzburger... +++ - Ruperti: Ganz Salzburg feiert ... +++ - Schlägereien in Salzburg: Poli... +++ - Motorradfahrer kracht in der S... +++ - L214: Vier Verletzte bei Verke... +++ - VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++
14Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel