Salzburger schleichen sich auf Olympia-Gelände: Aufregung in Pyeongchang

Akt.:
Zwei Fans aus Österreich wollten sich in den Phoenix Snow Park einschleichen.
Zwei Fans aus Österreich wollten sich in den Phoenix Snow Park einschleichen. - © AP Photo/Kin Cheung/Archiv
Mit gefälschten Akkreditierungen sollen zwei Österreicher versucht haben, sich am Olympia-Gelände in Pyeongchang in Südkorea einzuschleichen (wir haben berichtet). Wie krone.at nun meldet, soll es sich um zwei Salzburger handeln. Das Duo dürfte am Rande der Olympischen Spiele für helle Aufregung und einen großen Einsatz der Sicherheitskräfte gesorgt haben.

Im Phoenix Snow Park in Pyeongchang finden die Bewerbe im Freestyle-Skiing und im Snowboard statt – dort sorgte Österreich nun weniger mit sportlichen Leistungen für Schlagzeilen.

Olympia-Akkreditierung aus dem Internet gedruckt

Zwei Touristen aus Salzburg, laut Krone-Bericht 20 und 40 Jahre alt, sollen in den vergangenen Tagen versucht haben, mit selbst angefertigten Athleten-Zugangspässen, in den Park zu gelangen. Sie hätten sich die Akkreditierungen aus dem Netz gezogen, ausgedruckt und mit dem eigenen Foto versehen. In Folie laminiert wollten sie sich damit offenbar den Zutritt zu den Athletenbereichen der Olympischen Spiele verschaffen.

Der Versuch endete allerdings bereits an der Eingangskontrolle. Die beiden Salzburger wurden entlarvt und kurzerhand festgenommen. Auch die aus Österreich angereiste und für die Sicherheit der heimischen Sportler zuständige Spezialeinheit Cobra sowie die österreichische Botschaft waren involviert.

Geldstrafe für Salzburger Olympia-Touristen

Im Rahmen eines Schnellverfahrens wurde eine Geldstrafe gegen die beiden Beschuldigten verhängt, bestätige das Bundesministerium für Inneres bereits am Mittwoch. Diese beläuft sich der Krone zufolge auf etwa 750 Euro. Die Olympischen Winterspiele dürften die beiden Salzburger somit wohl nur mehr via TV aus der Ferne verfolgen.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++ - Polizei bei Familienstreits ge... +++ - Fahndung nach brutaler Hammer-... +++ - Küchenbrand fordert Feuerwehr ... +++ - Prozess im Fall Roland K.: Dig... +++ - Neuer Radweg entlang des Almka... +++ - Kleine Laura erblickt im Krank... +++ - Homosexuelle beleidigt? Bad Ga... +++ - Streit um Hund endet mit flieg... +++ - Ennstal-Classic erstmals am Sa... +++ - Beteiligung an Türkei-Wahl in ... +++ - Streit im Salzburger Flughafen... +++ - Drittes Baby-Glück bei Kathi W... +++ - Koalition will Fahndung gegen ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen