Salzburger Serieneinbrecher in Italien verhaftet

3Kommentare
Bei den Einbrüchen entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro (Symbolbild).
Bei den Einbrüchen entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro (Symbolbild). - © Bilderbox
Mindestens elf Einbruchsdiebstähle konnten Ermittler des Kriminalreferats einem 30-Jährigen nachweisen. Der Mann soll die Einbruchsdiebstähle im Juli und August des vergangenen Jahres in der Stadt Salzburg begangen haben.

Vorwiegend tagsüber soll der Georgier in die Wohnungen eingedrungen sein, heißt es in einer Aussendung der Polizei am Freitag. Der 30-Jährige verursachte dabei einen Gesamtschaden von etwa 35.000 Euro.

Haftbefehl: Beschuldigter in Auslieferungshaft

Aufgrund der Spurenlage konnten die Taten dem Georgier, der in Deutschland bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt geworden war, zugeordnet werden. Die Staatsanwaltschaft Salzburg erließ daraufhin einen Europäischen Haftbefehl, der kürzlich in Italien vollzogen werden konnte. Der Beschuldigte befindet sich derzeit noch in Auslieferungshaft nach Österreich.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Viel Polizei, aber kein "Ausna... +++ - EU- Gipfel: Das posten die Sta... +++ - So nehmen die Salzburger den E... +++ - LIVE: Bieranstich zur Rupertik... +++ - 600 Salzburgerinnen wagen Spru... +++ - Sommer endet turbulent: Temper... +++ - "Salzburg privat" sammelt 35.0... +++ - EU-Gipfel: "Solidarisches Salz... +++ - Österreichische Tierärztekamme... +++ - Der Salzburger EU-Gipfel in de... +++ - Lenkerin kommt in Fuschl von S... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Alle Er... +++ - Mann stürzt am Postalmkletters... +++ - Heikle Rettung eines Bergsteig... +++ - Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel