Salzburger Teams kämpfen um ÖFB-Cup

Akt.:
Red Bull Salzburg ist haushoher Favorit auf den ÖFB-Cup.
Red Bull Salzburg ist haushoher Favorit auf den ÖFB-Cup. - © Red Bull / GEPA
Am Freitag und Samstag steigen sechs Salzburger Fußballvereine in die erste Runde des ÖFB-Cups ein. Wir geben euch einen Überblick.

Am Freitag (19 Uhr) kommt es am Wallersee zum Salzburger Derby zwischen Seekirchen und Grödig. Die beiden Westligisten kennen sich bestens aus der Liga, die Duelle in der vergangenen Saison konnte der ehemalige Bundesligist jeweils mit 3:0 für sich entscheiden.

Zu einer Neuauflage der Erstrundenbegegnung im heimischen Cup-Bewerb der Saison 2008/09 kommt es in St. Johann. Damals mussten sich die Pongauer gegen den KSV 1919 mit 0:3 geschlagen geben. Das Spiel beginnt ebenfalls um 19 Uhr, beide Begegnungen könnt ihr am Freitag im Livestream verfolgen.

Neuauflage in erster ÖFB-Cup-Runde

Zum Duell “Groß gegen Klein” und der Neuauflage der Erstrundenbegnung aus der Cup-Saison 2015/16 kommt es am Samstag (17 Uhr, ORF Sport+) im Deutschlandsberger Koralmstadion. Der Titelverteidiger aus Salzburg trifft dabei auf den Regionalligisten aus der Steiermark. Beim letzten Duell feierten die Salzburger einen 7:0-Erfolg. Die Bullen haben den Cup vier Mal infolge gewonnen und sind seit 24 Spielen ungeschlagen. Weil in Deutschlandsberg auf Kunstrasen gespielt wird, trainiert das Team von Marco Rose in der laufenden Trainingswoche in Salzburg ebenfalls auf Kunstrasen. “Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie jedes Pflichtspiel mit größter Konzentration und vollstem Respekt gegenüber dem Gegner angeht. Wir werden gegen Deutschlandsberg eine Salzburger Mannschaft sehen, die alles dafür tun wird, um in die nächste Runde aufzusteigen“, so Neo-Coach Rose.

FC Pinzgau empfängt Baumgartner-Elf

Im Saalfeldener Bürgerau empfängt der FC Pinzgau am Samstag (17 Uhr, Livestream) die Bundesligamannschaft aus Mattersburg. Erstmalig kommt es in der 1. Cup-Runde zum Aufeinandertreffen des Salzburger Regionalligisten und der Mannschaft von Gerald Baumgartner. Für die Pinzgauer ist es die erste Teilnahme am heimischen Cup-Bewerb seit fünf Jahren.

Um 17.30 Uhr (Livestream) wird die Partie zwischen Anif und Kufstein angepfiffen. In den Meisterschaftsspielen zwischen den beiden Vereinen aus der Regionalliga West gingen die Gastgeber aus dem Flachgau in der vergangenen Saison jeweils als Sieger vom Platz.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Betrüger erleichtert Pensionis... +++ - Elisabethinum feiert 100. Gebu... +++ - Einbrecher treiben Unwesen in ... +++ - BORG in Radstadt feiert 50-jäh... +++ - Feuerwehrjugend Bruck übt 24-S... +++ - Hospizbegleiterin Lieselotte J... +++ - Herbst meldet sich mit Sonnens... +++ - Schauriges Treiben bei der "Na... +++ - Nachbar mit Fußtritten und Fau... +++ - Spektakuläre Show der Untersbe... +++ - Das war das Krampuskränzchen i... +++ - Alkolenker verursacht Unfall m... +++ - Walser Stefan Schnöll übernimm... +++ - Fallschirmspringer bei Absturz... +++ - Flüchtling nach Drohungen gege... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen