Salzburger Weltrekord bringt Spenden für Kinderkrebshilfe

Akt.:
Begeisterte Zuschauer feuern Johannes Gappmayer bei seinem Weltrekord-Versuch an.
Begeisterte Zuschauer feuern Johannes Gappmayer bei seinem Weltrekord-Versuch an. - © Ferry Steibl
Ein erfolgreicher Weltrekordversuchin Werfenweng (Pongau) hat es heute zu unserer guten Nachricht geschafft. Der Weltrekordler heißt Johannes Gappmayer und kommt aus dem Lungau. Mit seiner sportlichen Leistung brachte er ganz nebenbei noch eine Spende von 2.000 Euro für die Salzburger Kinderkrebshilfe zusammen.

11.685 zu Fuß zurück gelegte Höhenmeter bergauf, das ist ein neuer Rekord im Hike&Fly. Diesen hat der 29-Jährige Lehramtsstudent Johannes Gappmayer aus St. Andrä im Lungau vergangenes Wochenende aufgestellt.

13 Bergbesteigungen in weniger als einem Tag

Da natürlich kein Berg dieser Erde so hoch ist, musste der Lungauer dazu innerhalb von 16,5 Stunden den 1.834 Meter hohen Bischling in Werfenweng 13 Mal besteigen. Damit es bergab nicht so lange dauerte, legte Gappmayer diese Strecke per Gleitschirm zurück.

Gappmayer stellte seinen Weltrekord ganz ins Zeichen der guten Sache. Auf seiner Homepage konnte man für jeden Gipfelsieg sowie zurückgelegten Höhenmeter spenden. Darüber hinaus befand sich am Landeplatz in Werfenweng eine Bar, deren Erlöse ebenso an die Kinderkrebshilfe gespendet wurden. Somit kamen insgesamt 2.000 Euro an Spendengelder für den Verein zusammen.

Über Spenden freut sich nicht nur Krebshilfe

“Der Hike&Fly Weltrekord war für mich mehr als nur ein Abenteuer. Ich wollte mit meiner Aktion diejenigen unterstützen, die wegen einer schweren Krankheit nicht diese sportlichen Ziele verfolgen können und dringend unsere Hilfe benötigen. Geschafft habe ich dies nur dank meiner Unterstützer, meiner Familie und meiner Freundin Corinna, meinem Fluglehrer Sepp Rebernig von der Flugschule ‘Austria Fly’ meinen Sponsoren und den vielen Spendern”. Laut Gappmayer soll dieses Projekt eine Zukunft haben: “Geplant ist ein jährlich stattfindender ‘Hike for smile’-Tag, an dem mitmachen kann und soll, wer will”, verkündet Gappmayer freudig.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stefanie Millinger: Salzburger... +++ - Ruperti: Ganz Salzburg feiert ... +++ - Schlägereien in Salzburg: Poli... +++ - Motorradfahrer kracht in der S... +++ - L214: Vier Verletzte bei Verke... +++ - VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++ - Hagenauerplatz: 17-Jähriger vo... +++ - Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen