Salzburgerin ist neue Generaldirektorin für öffentliche Sicherheit

Michaela Kardeis, Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit, und LH Wilfried Haslauer.
Michaela Kardeis, Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit, und LH Wilfried Haslauer. - © LMZ/Neumayr/SB
Michaela Kardeis ist seit 1. September Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit und damit als erste Frau die höchste Beamtin im Innenministerium. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) gratulierte ihr anlässlich ihres Antrittsbesuches am Montag.

Haslauer freute sich zudem, dass dieses wichtige Amt nun erstmals von einer Salzburgerin bekleidet wird, die noch dazu ihre Wurzeln in der Landesverwaltung hat. Kardeis hat von 1996 bis 2001 in verschiedenen Bereichen, zuletzt in der Präsidialabteilung des Landes, gearbeitet.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++ - Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen