Salzburgs klügste Köpfe beim „Europa-Quiz“ in der FH Salzburg

Von Nicole Schuchter
0Kommentare
Salzburgs klügste Köpfe beim „Europa-Quiz“ in der FH Salzburg
Das „Quiz Politische Bildung“ jährt sich heuer zum 15. Mal. In dem Österreich weiten Schulwettbewerb, an dem neben den neun Bundesländern auch Südtirol teilnimmt, traten mehr als 70.000 Schüler gegeneinander an.

Gefragt sind politisches Know-how, Intelligenz und Allgemeinbildung rund um die Themen

  • Österreich und Europa nach 1945
  • Wirtschaft, Gesellschaft, Migration und Integration in unserer globalisierten Welt
  • Kunst, Kultur und Sport in Politik und Gesellschaft
  • Aktuelles Weltgeschehen
  • Ressourcen, Nachhaltige Entwicklung und Konsumverhalten
  • internationale Friedenssicherung

Beim Landesfinale am Dienstag sind für Salzburg, von den 7600 Schülerinnen und Schülern die bereits bei der Vorauswahl mitgemacht haben, die besten 400 Schüler an der FH Salzburg/Puch an den Start gegangen.

Hätten Sie es gewusst?

„Welches Element der direkten Demokratie gibt es in Österreich nicht?“. „Wie bezeichnet man den Abbau staatlicher Vorschriften im Inneren?“. „Was bedeutet die Abkürzung Attac im vollen Wortlaut?“.  „Wie nennt man den Schutz der einheimischen Produktion gegen ausländische Konkurrenz?“. „Wie nennt man das russische Parlament?“. Oder: „Von wem stammt der Ausspruch - Vorurteil stützt die Throne, Unwissenheit die Altäre?“



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen