Salzburgs Tourismus trotzte dem schlechten Wetter

Gute Zahlen trotz schlechten Wetters.
Gute Zahlen trotz schlechten Wetters. - © APA/HELMUT FOHRINGER
Die Investitionen in die Wetterunabhängigkeit der Salzburger Tourismuswirtschaft zeigen Wirkung. Trotz des vielen Regens ist der Sommer relativ gut gelaufen.

Von Mai bis August konnte Salzburg ein Plus von 1,4 Prozent bei den Nächtigungen und von 2,2 Prozent bei den Ankünften erzielen, zog Tourismusreferent LH Wilfried Haslauer (ÖVP) am Dienstag bei einem Pressegespräch eine vorläufige Bilanz.

8,7 Millionen Nächtigungen

Im Zeitraum Mai bis Juli gab es 8,7 Millionen Nächtigungen und knapp 2,4 Millionen Ankünfte. Die modernen Thermen, Kulturangebote wie das neue Domquartier oder Themen wie die Via Culinaria seien wetterunabhängige Angebote, betonte Haslauer. Man gehe mit Zuversicht in die kommende Wintersaison, sagte Leo Bauernberger, Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus GmbH (SLTG).

 

APA/BARBARA GINDL APA/BARBARA GINDL ©

Vorbereitung auf den Winter

Für die Bewerbung des Salzburger Winters stehe ein Budget von vier Mio. Euro zur Verfügung. Dem stünden Umsätze mit Wintersport in Salzburg von zwei bis 2,5 Mrd. Euro gegenüber, rechnete Bauernberger vor. Inhaltlich werde man stark auf Schneesicherheit sowie das Gewinnen von Wintersport-Wiedereinsteigern setzen. Allein in Deutschland können sich laut Umfragen 21 Prozent der ehemaligen Skifahrer vorstellen, wieder mit diesem Sport zu beginnen. Das Pauschalangebot “Ski-Comeback” werde deshalb in allen großen Salzburger Skiregionen angeboten, sagte Bauernberger.

Obertauern feiert 50 Jahre

In Obertauern setzen die Touristiker auf ein Jubiläum: Vor 50 Jahren – im März 1965 – haben “The Beatles” Szenen für den Film “Help!” in Obertauern gedreht. Zur Eröffnung der Saison wird es ein Konzert von Andreas Gabalier und der Coverband “The Backwards” geben, die Hits der Beatles spielen. Im März ist eine Aufführung des Beatles-Musicals “All you need is love” geplant. Das Salzburg Museum zeigt ab Jänner eine Ausstellung mit Bildern, die der Fotograf Christian Skrein während des Aufenthalts der Band in Salzburg und Obertauern gemacht hat. Die Dreharbeiten in Obertauern hätten dem Ort ein Durchstarten auf internationaler Ebene ermöglicht und die Bekanntheit erhöht, sagte Roland Kindl vom Tourismusverband Obertauern. Das Jubiläumsjahr will der Ort nützen, um die Marke Obertauern weiter zu stärken. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Verletzter nach Crash in... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen