Sattelzug auf A8 bei Siegsdorf umgekippt: Stau in beide Richtungen

Akt.:
Die Bergungsarbeiten dürften noch bis in die späten Nachmittagsstunden andauern (Symbolbild).
Die Bergungsarbeiten dürften noch bis in die späten Nachmittagsstunden andauern (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein 28-jähriger Lkw-Lenker ist Mittwochvormittag auf der A8 in Fahrtrichtung München bei Siegsdorf aus bislang unbekannter Ursache auf das Straßenbankett geraten und in weiterer Folge umgekippt. Es kam zu umfangreichen Staus in beide Richtungen.

Der 28-jähjrige Rumäne kam am Mittwoch um 11.10 Uhr mit seinem Sattelzug nach rechts auf das Bankett. Beim Gegensteuern schleuderte der Lkw schließlich quer über die Fahrbahn und kippte nach links um. Hierbei beschädigte er sowohl die Mittelleitplanke als auch die rechte Schutzplanke und kam quer über die Fahrbahn zum Liegen.

A8: Auch Überholspur Richtung Salzburg gesperrt

Da die Ladung aus 22 Tonnen Altpapier ordnungsgemäß gesichert war, fiel hiervon nichts auf die Fahrbahn. Aus Sicherheitsgründen musste jedoch die Überholspur in Richtung Salzburg ebenfalls gesperrt werden. Der Berufskraftfahrer konnte mit leichten Verletzungen aus dem Führerhaus klettern und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Feuerwehr Siegsdorf im Einsatz

Die Feuerwehr Siegsdorf war mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort, um großflächig ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden und bei der Bergung des Sattelzugs und seiner Ladung zu unterstützen. Durch die Autobahnmeisterei Siegsdorf wurde der Verkehr an der Anschlußstelle Siegsdorf ausgeleitet sowie die Auffahrt an der Anschlußstelle Schweinbach gesperrt.

Polizei leitet Verkehr um

Die Verkehrspolizei Traunstein war mit drei Streifen sowie zwei Streifen des Einsatzzugs vor Ort, um den Unfall aufzunehmen sowie das Abfließen des Verkehrs auf den Umleitungsstrecken zu gewährleisten. Dadurch konnten zumindest auch die bis zur Unfallstelle im Stau stehenden Pkw-Fahrer geordnet an die Anschlußstelle Schweinbach zurückgeleitet werden.

Lange Staus auf A8: Bergung dauert an

Die Bergungsmaßnahmen dauerten bis am Mittwochabend. Nach dem Umladen der Fracht und dem Aufstellen des Sattelzugs musste die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Es war bis dahin mit erheblichen Behinderungen auf den Umleitungsstrecken sowie Nebenstrecken zu rechnen. Der Verkehr auf der Autobahn staute sich bis zur Anschlußstelle Neukirchen zurück.

Der Schaden am Fahrzeug sowie den Einrichtungen der Autobahn wird derzeit auf annähernd 100.000 Euro geschätzt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++ - Mönchsberggarage: Medienberich... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg m... +++ - Mega-Obus erobert die Stadt Sa... +++ - Auto durchbricht Asfinag-Kontr... +++ - 41. Rupertikirtag: Das sind Di... +++ - Dreister Betrug mit Wertbons i... +++ - Durchwachsene Freibadsaison 20... +++ - Unbekannter schlägt Schüler in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen