Saxofonist Sebastian Gille erhält SWR Jazzpreis 2018

Der Saxofonist Sebastian Gille erhält den mit 15.000 Euro dotierten SWR Jazzpreis 2018. Der 1983 in Quedlinburg geborene Musiker füge dem Jazz eine neue richtungsweisende Saxofonsprache hinzu, begründete die Jury am Dienstag ihre Entscheidung. Ihm gelängen Improvisationen von großer melodischer Kraft und rhythmischer Dringlichkeit. Die Ehrung ist laut SWR der älteste Jazzpreis Deutschlands.

Er wird 2018 zum 38. Mal vergeben und je zur Hälfte vom Land Rheinland-Pfalz und vom Südwestrundfunk gestiftet. Gille erhält die Auszeichnung am 15. Oktober im Rahmen des Internationalen Festivals “Enjoy Jazz” in Ludwigshafen.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen