Schau zur Sammlung Klewan im Unteren Belvedere

Es sind unzählige Gesichter, denen man im Unteren Belvedere in Wien begegnet. Und damit sind nicht die restlichen Ausstellungsbesucher gemeint: In “Porträt(s) der Moderne” sind es mal freundliche, mal ernste, auch erstaunt blickende oder kaum zu erkennende Menschen, die die Sammelleidenschaft von Galerist Helmut Klewan vor Augen führen. Und natürlich: Die Schau beschränkt sich nicht auf Porträts.

Denn wie der doppeldeutige Titel schon vermuten lässt, geht es keineswegs nur um die Darstellung des menschlichen Antlitz, sondern um eine Repräsentation modernen Kunstschaffens. Rund 200 Werke von Künstlern wie Christian Ludwig Attersee, Maria Lassnig und Otto Dix bis Hermann Nitsch, Auguste Rodin sowie Fritz Wotruba wurden von Kurator Harald Krejci aus der mehrere Tausend Werke umfassenden Sammlung Klewan zusammengestellt, um einen Überblick und ein Gefühl für diese zu erhalten.

Für Belvedere-Direktorin Stella Rollig ermöglicht die Präsentation, “der Moderne in ihrer Vielfalt ein Gesicht zu geben”, wird sie in den Unterlagen zur Pressekonferenz zitiert. “Der Weg durch die Orangerie wird so zu einer Entdeckungsreise durch die Kunst des 20. Jahrhunderts.” Und dieser Weg ist vielseitig: Teils in dichter Hängung, dann aufgrund der Ausmaße der Werke mit entsprechendem Platz ausgestattet, begegnet man so einem variantenreichen Ausdruck, der klare geometrische Formen ebenso zu bedienen weiß wie geradezu romantische, leicht surreale Momenten oder eine Reduktion in Farbe und Gestaltung.

Klewan gilt als bedeutender Wegbereiter heimischer Kunst in Deutschland, wo er neben seiner Wiener Dependance in München eine Galerie betrieb. Laut Kurator Krejci habe er “seine eigene Sicht auf die Kunst, Mainstream und allgemeiner Kunstgeschmack beeindrucken ihn wenig”. Dass er abseits dieses bildhaften Gespürs auch andere Talente besitzt, wird Klewan in den kommenden Monaten im 21er Haus des Belvedere zeigen. Dort ist für Mai ein Künstlerfest geplant, bei dem der Sammler am DJ-Pult für die Musik zuständig ist und so neben der optischen auch eine akustische Auswahl vornimmt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen