Schauspielerin Ursula Lingen 86-jährig gestorben

Akt.:
Ursula Lingen mit Mutter Marianne und Vater Theo
Ursula Lingen mit Mutter Marianne und Vater Theo
Die bayerische Staatsschauspielerin Ursula Lingen, die einzige Tochter von Theo Lingen, ist am Montag in ihrer Wiener Wohnung 86-jährig gestorben. Das gab das Burgtheater Dienstag bekannt. Die gebürtige Berlinerin spielte nach ihrer Ausbildung in Wien im Theater in der Josefstadt und im Volkstheater. Am Burgtheater spielte sie zuletzt als Partnerin von Michael Heltau in “Love Letters”.


Ursula Lingen (geb. am 9.2.1928) war auch in Berlin und in München tätig, wo ihr Mann, der Regisseur Kurt Meisel, das Residenztheater leitete. In den 70er Jahren war sie bei Boy Gobert am Hamburger Thalia Theater zusammen mit Ingrid Andree und Nicole Heesters engagiert. Ursula Lingen habe “alle großen Rollen der Theaterliteratur gespielt”, hieß es heute aus dem Burgtheater. Daneben sei sie in vielen Filmen und Fernsehrollen zu sehen gewesen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen