Schiff schlägt Leck in OÖ: Über 30 Kilometer langer Ölfilm auf der Donau

Akt.:
Ein leckgeschlagenes Passagierschiff hat Mittwochfrüh einen kilometerlangen Ölfilm auf der Donau verursacht. Um 6.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Feuerwehren versuchten mit Vlies und Ölsperren dem Ausbreiten Einhalt zu gebieten, berichtete Feuerwehroffizier Markus Mayr der APA.

Am Vormittag reichte der Ölteppich laut Medienberichten fast 40 Kilometer von Pupping bis Asten. Das Schiff lag in der Anlegestelle Brandstatt zwischen Aschach und Eferding. Die Ursache für das Leck war vorerst unklar. Über das weitere Vorgehen müsse die Behörde entschieden, die den Schaden am Vormittag begutachtete.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++ - Anton Waldner: Salzburg hat ne... +++ - Randalierende und raubende Jug... +++ - Mehrere Fahrzeuge bei Unfall i... +++ - Wanderer bei Sturz am Untersbe... +++ - "Solidarisches Salzburg" kündi... +++ - Die kuriosesten Poller-Unfälle... +++ - Frau droht Nachbarn mit Mord: ... +++ - Auffahrunfälle fordern elf Ver... +++ - Zwei Pkw im Pongau überschlage... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen