Schneeleopard “Kiran” plötzlich gestorben: Todesursache steht fest

Die Todesursache des elf Monate alten Schneeleoparden Kiran steht fest.
Die Todesursache des elf Monate alten Schneeleoparden Kiran steht fest. - © Zoo Salzburg
Schneeleopard “Kiran” verstarb vor genaue einer Woche plötzlich im Salzburger Zoo. Bei einer Obduktion konnte nun die Todesursache festgestellt werden.

Die Todesursache des elf Monate alten Schneeleoparden Kiran steht fest: Die Obduktion ergab, dass Kiran in Folge eines angeborenen Zwerchfellbruchs im Bereich der Speiseröhre am Freitag, 13. April, starb. Durch die Perforation des Zwerchfells entwickelte sich ein Speiseröhrengeschwür.

“Kiran”: Zoobesucher legten Namen fest

Trotz rascher veterinärmedizinischer Notfallbehandlung habe man dem Tier nicht mehr helfen können. Erst vergangenen Mai hatte das entzückende Wildkätzchen das Licht der Welt erblickt. Zoobesucher und Tierfreunde durften damals über die Namensgebung entscheiden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++ - Cyberkriminelle zielen vorrang... +++ - Steaming Satellites begeistern... +++ - Wochenendwetter zeigt sich in ... +++ - "Braune" Straßennamen: Bürgerl... +++ - Spektakuläre Kalb-Rettung in L... +++ - SGKK: 33 Einrichtungen unterst... +++ - Volksschule Neumarkt vom Bunde... +++ - Mindestens 14 Einbrüche in Sal... +++ - Gewitter über Salzburg fordert... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen