Schneizlreuth: Pinzgauer crasht mit 90.000 Euro teurem Auto in Leitplanke

8Kommentare
Der Pinzgauer geriet bei einer Probefahrt ins Schleudern (Symbolbild).
Der Pinzgauer geriet bei einer Probefahrt ins Schleudern (Symbolbild). - © Bilderbox
Mit einem 90.000 Euro teurem Auto kam am Mittwochmittag ein 56-jähriger Pinzgauer von der Fahrbahn in Schneizlreuth (Lkr. BGL) ab. Der 510 PS starke Bolide wurde stark beschädigt.

Eine Probefahrt mit einem Auto im Wert von 90.000 Euro machte ein 56-Jähriger am Mittwoch gegen 11.30 Uhr. Er fuhr auf der B305 von Schneizlreuth in Richtung Berchtesgaden (Lkr. BGL). Am Ende einer Kurve beschleunigte er den Wagen, übersah aber, dass Raureif auf der Brücke lag. Das 510 PS starke Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke.

15.000 Euro Schaden an Vorführwagen

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Wie die Polizei mitteilte, beträgt der Sachschaden am Wagen mehr als 15.000 Euro, an der Leitplanke etwa 1.500 Euro. Der Pinzgauer wurde nicht verletzt.

 

 

Leserreporter
Feedback


8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel