Schokolade trifft Kaviar: Salzburger Süßigkeit räumt Preis ab

Manuel Wagners innovative Naschidee gewann den marke[ding] award 2015. Manuel Wagners innovative Naschidee gewann den marke[ding] award 2015. - © Manuel Wagner
Die besten Werbeartikel-Ideen Österreichs wurden auch heuer wieder mit dem begehrten marke[ding] award ausgezeichnet. Das Rennen machte ein Caterer aus Salzburg – mit Kaviar aus belgischer Schokolade.

Mit einer Schokoladenkreation der ganz besonderen Art gelang es Manuel Wagner, das Online-Voting im Rahmen des marke[ding] award 2015 für sich zu entscheiden. Mit seinem Schokokaviar konnte sich der Salzburger Caterer gegen 56 weitere namhafte Teilnehmer aus der Branche durchsetzen.

Schokokaviar: Optisch täuschend echt

Die Nascherei sieht optisch täuschend echt aus, doch spätestens beim Probieren tritt der süße Überraschungseffekt ein: Der typische Kaviar-Geschmack bleibt aus, stattdessen trifft belgische Schokolade auf knusprigen Kekskern. Wagner freut sich über den ersten Platz. Für ihn bedeute die Auszeichnung, das Publikum mit der Kreativität und Innovation des Produktes überzeugt zu haben. „Der marke[ding] Award ist der Oscar der Werbemittelbranche“, freut sich der Salzburger. „Er zeigt uns, dass der Schokokaviar eine große Chance als originelles Werbegeschenk hat.“

Erhältlich ist die innovative Süßigkeit in drei verschiedenen Größen sowie in den Sorten Zartbitter, Milchschokolade und weiße Schokolade und – das Wichtigste – stets in der eigens designten Schokokaviar-Dose.

Manuel Wagner Kaviar oder doch Schokolade? Die Verpackung sorgt für täuschende Ähnlichkeit./Manuel Wagner ©

Kostprobe gewinnen

Du würdest die preisgekrönte Nascherei gerne probieren? Kein Problem. Wir verlosen 5 x 1 große Dose Schokokaviar im SALZBURG24-Gewinnspiel.

 

 

 

 

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen