Schüsse auf Istanbuler Atatürk-Flughafen

Akt.:
4Kommentare
Nach Schüssen auf dem Atatürk-Flughafen in der türkischen Metropole Istanbul haben die Behörden die Zu- und Abfahrt des Airports blockiert. Das berichtete der Sender CNN Türk. Demnach hatte die Polizei geschossen, nachdem ein Motorrad die Anordnung, stehen zu bleiben, nicht befolgt hatte.

Einer der beiden Männer auf dem Motorrad wurde laut dem TV-Bericht verletzt und festgenommen. Der zweite wurde ebenfalls gefasst, hieß es.

CNN Türk on Twitter

Atatürk Havalimanı’nda gece yarısı silah sesleri https://t.co/IDld4ZX0eq Saldırganlar yakalandı

Im Juni hatten Selbstmordattentäter auf dem Atatürk-Flughafen 41 Menschen getötet und 240 verletzt. Der Anschlag wurde der Jihadistenmiliz “Islamischer Staat” (IS) zugeschrieben.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 10.000 Salzburger beim "Radfrü... +++ - Vorzeitige Saisoneröffnung: Sa... +++ - Mit dem E-Bike von München bis... +++ - Landtagswahl: FPÖ hofft auf 20... +++ - Große Suchaktion in Saalbach: ... +++ - Nach Zugunfällen in Salzburg u... +++ - Zwei junge Frauen bei Unfall a... +++ - Landtagswahl: SPÖ gibt sich zu... +++ - Landtagswahl: Bangen und Hoffe... +++ - Landtagswahl: NEOS-Wahlkampf-A... +++ - Alarmstufe 3 bei Muli-Brand in... +++ - Schwerer Motorradunfall in St.... +++ - Einheitliches Jugendschutzgese... +++ - Schneeleopard "Kiran" plötzlic... +++ - Berichterstattung zur Salzburg... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel