Schule in Wien evakuiert, Mann mit Waffe verhaftet

Akt.:
Weil ein 34-Jähriger seine Ex-Freundin zu einer Aussprache treffen wollte, ist am Donnerstagabend eine Schule in Wien-Meidling evakuiert worden. Eine Zeugin hatte den Mann zuvor in der Schulumgebung mit einer Waffe gesehen. Der Mann wurde schließlich festgenommen, die Schreckschusspistole bei ihm sichergestellt.


Gegen 19.30 Uhr hatte der 34-Jährige die Mutter seiner Ex-Freundin angerufen. Er kündigte an, dass er eine Aussprache mit der 24-Jährigen möchte und deshalb die Abendschule, in der die Frau zu diesem Zeitpunkt war, aufsuchen werde. Die besorgte Mutter alarmierte die Polizei. Eine Zeugin beobachtete den 34-Jährigen kurze Zeit später in der Nähe der Schule und gab an, dass er eine Schusswaffe mit sich führt.

Die Schule wurde daraufhin vorsorglich evakuiert, die 24-Jährige von Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. Beamte konnten den 34-Jährigen, der die Schule nicht betreten hatte und sich bereits wieder von der Einrichtung entfernt hatte, telefonisch erreichen. Gegen 21.30 Uhr wurde der Mann vorläufig festgenommen und die Schreckschusspistole sichergestellt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++ - Homophobe Sexualpädagogik an S... +++ - Reisestopp für zahlreiche Zugv... +++ - 13-Jährige in Salzburg gequält... +++ - Rot-Kreuz-Jugendgruppen zeigte... +++ - Großer Finalakt bei Feuerwehrj... +++ - Schlägerei in der Stadt Salzbu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen