Schusswechsel an Grenze von Süd- und Nordkorea

Akt.:
An der Landesgrenze zwischen Süd- und Nordkorea ist es nach südkoreanischen Angaben zu einem Schusswechsel zwischen Soldaten beider Länder gekommen. Grenzposten aus Südkorea hätten Warnschüsse abgegeben, als sich Soldaten aus Nordkorea der militärischen Demarkationslinie in der Pufferzone zwischen beiden Ländern genähert hätten, teilte Südkoreas Generalstab am Sonntag mit.


Nach Schüssen aus dem Norden hätten die Grenzposten das Feuer erwidert. Über Opfer wurde nichts bekannt. An der See- und Landesgrenze kommt es häufig zu Zwischenfällen zwischen beiden Ländern, die sich völkerrechtlich seit dem Korea-Krieg (1950-53) noch immer im Kriegszustand befinden. 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen