Schwarzstraße: 47-Jähriger schlägt Räuber in die Flucht

13Kommentare
Der 47-Jährige wurde in der Schwarzstraße überfallen.
Der 47-Jährige wurde in der Schwarzstraße überfallen. - © Neumayr/Archiv
Zu einem versuchten Raub kam es in der Nacht auf Sonntag in der Schwarzstraße in der Stadt Salzburg. Das 47-jährige Opfer wehrte sich aber heftig. Der Täter flüchtete, konnte aber kurze Zeit später gefasst werden.

Gegen 23 Uhr sei es in der Schwarzstraße zu dem versuchten Raub gekommen, so die Polizei Salzburg in einer Aussendung. Ein 18-jähriger Asylwerber aus Afghanistan wollte demnach einem 47-jährigen Salzburger das Handy aus der Jackentasche stehlen.

Nach Übergriff in Schwarzstraße: 18-Jähriger verhaftet

Der Mann habe dies aber bemerkt und versuchte noch die Polizei zu rufen. Der Täter habe dem Salzburger daraufhin auf den Rücken und den Oberarm geschlagen. Dieser wehrte sich so heftig, dass der 18-Jährige schließlich von ihm abließ und flüchtete. Kurze Zeit später konnte der junge Asylwerber von Beamten der Polizeistreife Rathaus im Mirabellgarten angehalten werden. “Eine Gegenüberstellung verlief positiv. Der junge Mann wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum überstellt”, heißt es dazu von der Polizei. Eine Anzeige wegen versuchten Raubes folgt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Seekirchen: Zwei Verletzte bei... +++ - Wohnmobil kippt auf A10 um: Au... +++ - Zwei offene Ohren für 650 Kind... +++ - Stall in Abtenau in Brand: Meh... +++ - Postalm-Lifte gerettet: Gläubi... +++ - Weißpriach: Bauarbeiter trennt... +++ - Untermieter (65) bestiehlt sei... +++ - Verunreinigung mit Enterokokke... +++ - Das neue "Steinlechner" soll e... +++ - Salmonellen-Alarm in Salzburge... +++ - Teilsperre der ÖBB-Westbahnstr... +++ - Illegale Sperrmüllsammler in d... +++ - Mehrere Tausend Euro Schaden b... +++ - Mega-Obus in Salzburg angekomm... +++ - Parsch: Fünfter Brand in Wohnb... +++
13Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel