Schwerer Radunfall auf Großglockner Hochalpenstraße

Der Radfahrer hat einen Helm getragen. (Symbolbild)
Der Radfahrer hat einen Helm getragen. (Symbolbild) - © Ralf Hirschberger/dpa
Nachdem ihn ein Pkw auf der Großglockner Hochalpenstraße im Pinzgau erfasst hat, ist am Montagvormittag ein 69-jähriger Radfahrer über die Motorhaube in eine Wiese geschleudert worden. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zell am See geflogen werden.

Gegen 10 Uhr kam es am Montag auf Höhe des Wild- und Freizeitparks Ferleiten zu dem Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und einer 22-jährigen Pkw-Lenkerin. Wie die Polizei Salzburg in einer Aussendung mitteilt, dürfte die Frau den Sportler beim Abbiegen auf den Parkplatz übersehen haben. Der 69-Jährige aus Krössenbach bei Bruck krachte frontal gegen den Wagen.

Verletzter Radfahrer ins Spital geflogen

Er wurde in der Folge über die Motorhaube in eine angrenzende Wiese geschleudert. Er Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zell am See geflogen werden. Über seinen Gesundheitszustand war nichts Näheres bekannt. Laut Polizei habe er einen Helm getragen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte rauben 21-Jährigen ... +++ - St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen