Ski alpin: Brem erlitt Unterschenkelbruch und fällt ganze Saison aus

Akt.:
2Kommentare
Schwere der Verletzung noch unklar
Schwere der Verletzung noch unklar - © APA
Skirennläuferin Eva-Maria Brem ist am Freitag beim Vorbereitungstraining für den Slalomauftakt in Levi am Pass Thurn nach einem Einfädler schwer gestürzt und hat sich dabei einen massiven Unterschenkelbruch im linken Bein zugezogen. ÖSV-Teamarzt Christian Hoser diagnostizierte in Innsbruck die Verletzung: “Sowohl Wadenbein als auch Schienbein sind gebrochen”, sagte Hoser.

Laut dem Arzt braucht es einen operativen Eingriff, bei dem mit einem Marknagel der Knochen stabilisiert und so die Heilung ermöglicht wird. Der Eingriff wurde noch am Freitag durchgeführt.

Brem fällt kompletten Winter aus

Die 28-jährige Skirennläuferin, die vergangenen Winter den Riesentorlauf-Weltcup gewonnen hatte und deshalb kürzlich zu Österreichs Sportlerin des Jahres gekürt worden war, fällt damit für den kompletten WM-Winter aus. “Die voraussichtliche Skipause wird zwischen vier bis sechs Monaten betragen”, sagte Hoser. Das ÖSV-Damenteam, das seit langem auf Anna Veith verzichten muss, hat damit bis auf weiteres neuerlich eine Siegläuferin verloren.

(APA)

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel