Alkoholisierter Grieskirchner von Zug erfasst und getötet

Akt.:
DerMann soll beim Bahnhof in Grieskirchen die Gleise gequert haben.
DerMann soll beim Bahnhof in Grieskirchen die Gleise gequert haben. - © Bilderbox
Ein 20-jähriger Grieskirchner ist Mittwochnachmittag am Bahnhof seiner Heimatstadt von einem Personenzug erfasst und getötet worden. Laut Zeugenaussagen hatte der junge Mann ein Sechsertragerl Bier mit und war beim Überschreiten der Gleise augenscheinlich alkoholisiert, da er leicht wankte. Durch seine Fingerabdrücke konnte er identifiziert werden, berichtete die oö. Polizei am Donnerstag.

Gegen 16.30 Uhr hatte sich der tödliche Unfall ereignet. Der 20-Jährige ging von rechts aufs Gleis, erklärte der Lokführer später. Er gab noch Warnsignale ab, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Personen, die das Unglück mitansehen mussten, wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Lkw ... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter am Euro... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++ - Wahlergebnis komplett - Wahlbe... +++ - Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen