Sechs Punkte von Jakob Pöltl bei Toronto-Sieg in Denver

Akt.:
Pöltl durfte wieder ran
Pöltl durfte wieder ran - © APA (Getty/AFP)
Jakob Pöltl ist nach zuletzt vier Spielen auf der Bank wieder für die Toronto Raptors zum Einsatz gekommen. Er trug zum hart erkämpften 113:111 n.V. bei den Denver Nuggets sechs Punkte bei. Die Kanadier gewannen somit auch das zweite Saisonduell gegen das Team aus Colorado und kehrten zudem nach zuletzt zwei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück.

Pöltl bekam die Chance zum “Comeback”, weil bei den Raptors Lucas Nogueira aus privaten Gründen – der brasilianische Center wird Vater – fehlte. Österreichs erster NBA-Spieler durfte in Denver 15:52 Minuten aufs Parkett. Neben den sechs Punkten verbuchte er auch sechs Rebounds sowie zwei Steals und agierte defensiv stark.

“Sieg im Overtime-Thriller bei den Nuggets, das Spiel war nichts für schwache Nerven! Ich konnte zum Auftakt unseres West-Trips mit einer soliden Leistung zum Erfolg beitragen”, postete der 21-Jährige auf Facebook.

DeMar DeRozan erzielte 30 Punkte für Toronto, Kyle Lowry steuerte 18 bei. In der Nacht auf Montag treten die Kanadier, die in Denver eine Serie von fünf Auswärtsspielen gestartet haben, bei den Sacramento Kings an. Sie liegen mit einer 8:4-Bilanz aktuell auf Rang vier der Eastern Conference.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag: Denver Nuggets – Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) 111:113 n.V., Charlotte Hornets – Atlanta Hawks 100:96, Indiana Pacers – Phoenix Suns 96:116, Cleveland Cavaliers – Detroit Pistons 104:81, New Orleans Pelicans – Portland Trail Blazers 113:101, Oklahoma City Thunder – Brooklyn Nets 124:105, Boston Celtics – Golden State Warriors 88:104, Dallas Mavericks – Memphis Grizzlies 64:80

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen