Sechs Verletzte bei Auffahrunfall bei Linz

Sechs Verletzte mussten medizinisch versorgt werden. (Symbolbild)
Sechs Verletzte mussten medizinisch versorgt werden. (Symbolbild) - © Bilderbox
Sechs Verletzte forderte am späten Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall auf der Mühlkreisautobahn (A7) beim Bindermichl-Tunnel in Linz. Unter den Verletzten sind auch drei Kinder.

Wie die oberösterreichische Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte, dürfte eine 67-jährige Pkw-Lenkerin in der Nähe des Bindermichl-Tunnels das Stauende übersehen haben. Sie krachte gegen das Fahrzeugheck einer 47-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde deren Pkw gegen das Auto einer 44-Jährigen geschoben.

Drei Kinder unter den Verletzten

Bei dem Unfall wurden sowohl die 67-Jährige und beiden Beifahrer, ihre 35-jährige Tochter und der sechsjährige Enkelsohn, sowie die 47-Jährige und ihre beiden Kinder verletzt. Sie mussten in das Unfallkrankenhaus Linz bzw. in den Med Campus III eingeliefert werden. Die 44-Jährige blieb unverletzt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das Wichtigste zu den Kandidat... +++ - Firstfeier bei Chiemseehof-San... +++ - Salzburgs laufende Feuerwehrmä... +++ - 19-Jähriger bedroht Marktanges... +++ - Wiederbefüllbare Kaffeekapseln... +++ - Moser-Pröll zu sexuellem Missb... +++ - Walserberg: Im Vollrausch zur ... +++ - Austrian Firefighter Run: Star... +++ - B311: Zwei Verletzte bei Unfal... +++ - Krampusläufe: Auflagen reichen... +++ - 44. Salzburger Christkindlmark... +++ - Linzer Gasse: Oberfläche wird ... +++ - Katastrophenfonds: Hilfe für U... +++ - Anthering: Vorfälle bei Gatter... +++ - Rekrut erschossen: Laut Prüfbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen