Akt.:

Serbien droht EU mit russischen Militärbasen

Serbien hat der EU mit russischen Militärbasen auf seinem Territorium gedroht, sollte Belgrad Anfang März nicht den Status eines EU-Beitrittkandidaten bekommen. "Damit nur niemandem einfällt, den Russen den Bau von Militärbasen hier anzubieten, müssen die EU und Amerika gegenüber uns eine unbefangene Politik vertreten", sagte Vizeregierungschef Ivica Dacic der Zeitung "Novosti" in Belgrad.

"Was wäre zum Beispiel, wenn in Serbien eine russische Basis gebaut wird", sagte Dacic, der auch Innenminister und Parteichef der Sozialisten ist, weiter: "Wäre das ein Problem für die USA? Sicher wäre es das eines". "Die drängen uns in die russische Umarmung", überschrieb "Novosti" das Interview mit Dacic.

EU-Entscheidung im März

Dacic war enger Mitarbeiter des im UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gestorbenen früheren Machthabers Slobodan Milosevic und ist heute einer der wichtigsten Politiker im Land. Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen Anfang März entscheiden, ob Serbien EU-Beitrittskandidat werden kann. Im letzten Dezember wurde das verweigert.

 

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren