Serena Williams trat in Peking nicht mehr an

Akt.:
Williams will bis zum WTA-Finale fit werden
Williams will bis zum WTA-Finale fit werden
Die Weltranglisten-Erste Serena Williams ist im Viertelfinale des Tennis-Turniers in Peking nicht mehr angetreten. Die US-Amerikanerin gab Probleme im linken Knie als Grund an. Williams litt bereits am Donnerstag während ihres 6:1,1:6,6:2-Erfolges im Achtelfinale über die Tschechin Lucie Safarova unter Beschwerden. Samantha Stosur kam damit kampflos ins Halbfinale.


“Ich habe es vor allem nach dem Aufschlag gemerkt, weil ich auf dem linken Knie lande. Das war ein echter Killer für mich”, sagte die Vorjahressiegerin. Williams bleiben nun gut zwei Wochen, um für das WTA-Finale der besten acht Spielerinnen in Singapur fit zu werden. Nach dem Rücktritt von Li Na hoffen die Organisatoren des Saison-Finales natürlich, dass ihnen nicht auch noch der Topstar abhandenkommt.

Mittlerweile ist das Achter-Feld für das Tour-Finale der Damen vom 20. bis 26. Oktober komplett. Auch Eugenie Bouchard und Ana Ivanovic, die kommende Woche beim Generali Ladies in Linz antreten (Bouchard ist bereits in Linz, Anm.), sowie Agnieszka Radwanska und Caroline Wozniacki haben sich für das immer noch unter “Masters” bekannte Turnier qualifiziert. Die schärfsten Widersacher dieses Quartetts um die vier noch freien Plätze wie die Deutsche Angelique Kerber und Jekaterina Makarowa (RUS) schieden am Freitag aus.

Vom am Freitag dazugestoßenen Quartett ist nur noch Ivanovic in Peking im Bewerb. “Das war mein großes Ziel seit Jahresbeginn”, gestand die Serbin, die erstmals seit sechs Jahren beim Abschluss-Turnier dabei ist. “Ich habe wirklich hart darauf hingearbeitet.” In Peking steht sie bereits im Halbfinale, da ihre Gegnerin Simona Halep in Peking wegen einer Hüftverletzung zum Viertelfinale gegen Ivanovic nicht antrat. Die Serbin stieg damit kampflos ins Halbfinale auf, in dem sie nun auf die Russin Maria Scharapowa trifft. Das zweite Halbfinale bestreiten Samantha Stosur, die von der Absage von Serena Williams (USA-1) profitiert hatte, und die Tschechin Petra Kvitova.

Die kanadische Aufsteigerin Bouchard, die in Linz ihre Österreich-Premiere feiert, war ähnlich froh. “Es freut mich sehr, dass ich mein erstes WTA-Tour-Finale erreicht habe”, erklärte die Wimbledon-Finalistin. Bereits zuvor hatten Serena Williams, Simona Halep (ROM), Maria Scharapowa (RUS) und Petra Kvitova (CZE) ihre Singapur-Tickets gebucht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen