“Sexy Verbrecher” aus den USA unterschreibt Modelvertrag

Akt.:
Meeks sitzt insgesamt 27 Monate.
Meeks sitzt insgesamt 27 Monate. - © APA/epa
Von der Verbrecher- zur Modelkarriere: Sein “sexy Verbrecherfoto” brachte Jeremy Meeks nun einen Modelvertrag ein. Er wurde im Sommer mit einem Polizeifoto zum Internethit.

Sein “sexy Verbrecherfoto” machte den Kalifornier Jeremy Meeks weltbekannt, nun hat er auch einen Modelvertrag in der Tasche. Der Häftling, dessen Polizeifoto im vergangenen Sommer zum Internethit wurde, wird bei der Agentur “White Cross Management” als Model und Schauspieler geführt. Die Agentur bestätigte dies am Mittwoch der US-Zeitschrift “People”.

 

27 Monate Haft für “sexy Verbrecher”

Wegen unerlaubten Waffenbesitzes war Meeks im vorigen Monat zu 27 Monaten Haft verurteilt worden. Er hofft bei guter Führung auf eine vorzeitige Freilassung im November. In einem Telefoninterview erzählte Meeks Ende Februar dem Sender ABC, er halte sich hinter Gittern fit und esse gesund.

Hunderte Fanbriefe im Knast

Er wolle nach der Freilassung sein Leben ändern und als Model arbeiten. Jeden Monat würde er Hunderte Fan-Briefe erhalten, gab Meeks an. Er sitzt in einem Gefängnis im US-Staat Nevada ein. Bei einer Waffen-Razzia im Juni 2014 war sein Bild nach der Festnahme von der Polizei in Stockton auf Facebook veröffentlicht worden. Das “sexy Verbrecherfoto” bescherte dem Mann mit den stahlblauen Augen, kurzgeschorenen Haaren und markanten Gesichtszügen weibliche Anhänger auf der ganzen Welt. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++ - Bombendrohung gegen Special Ol... +++ - Kinder verzocken tausende Euro... +++ - "Die beste aller Welten": Salz... +++ - Spielzeugkette Toys 'R' Us ist... +++ - Trio raubt mutmaßlichen Drogen... +++ - St. Georgen: Florianis retten ... +++ - Schwerpunktkontrollen in der S... +++ - Riskante Überholmanöver: Zwei ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen