“Shakespeare in Love” in den Kammerspielen der Josefstadt

Filmstoffe für die Bühne zu adaptieren liegt derzeit im Trend: Nach “Monsieur Claude und seine Töchter” oder Viscontis “Die Verdammten” bringt das Theater in der Josefstadt im Herbst nun die deutschsprachige Erstaufführung des mit sieben Oscars prämierten Streifens “Shakespeare in Love” von John Madden. Premiere in den Kammerspielen ist am 7. September.

Regie führt Fabian Alder, der zuletzt “Harold und Maude” inszenierte und am 18. Mai mit “Arsen und Spitzenhäubchen” Premiere feiert. Für die deutsche Übersetzung zeichnet Corinna Brocher verantwortlich. In der Rolle von “Will Shakespeare”, der im Film von Joseph Fiennes dargestellt wurde, ist Dominic Oley zu sehen. An seiner Seite schlüpft Swintha Gersthofer in die Hosenrolle der Viola, für die Gwyneth Paltrow einen Oscar erhielt.

Uraufgeführt wurde die Theaterversion 2014 im Londoner Noël Coward Theatre in der Regie des Briten Declan Donnellan, die Musik stammt von Paddy Cunneen. Die Bühnenfassung stammt von Lee Hall nach dem Drehbuch von Marc Norman und Tom Stoppard.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen