Sieben Spieler von Red Bull Salzburg auf internationaler Tour

Auf der großen Bühne: Salzburgs Valentino Lazaro im Aufgebot des österreichischen Nationalteams.
Auf der großen Bühne: Salzburgs Valentino Lazaro im Aufgebot des österreichischen Nationalteams. - © APA/ROBERT JAEGER
Zwei Kicker von Red Bull Salzburg stehen im Aufgebot der österreichischen A-Nationalmannschaft, die ein WM-Qualifikationsspiel gegen Irland (12. November in Wien) sowie ein Testspiel gegen die Slowakei (15. November in Wien) bestreitet. Fünf weitere Spieler sind ebenso bei Länderspielen im Einsatz.

Valentino Lazaro und Stefan Stangl wurden von ÖFB-Teamchef Marcel Koller für das WM-Qualifikationsspiel gegen Irland. Lazaro, der bei U21-Teamchef Werner Gregoritsch für das Play-off in der EM-Qualifikation gegen den vierfachen U21-Europameister Spanien hoch im Kurs steht, läuft im A-Team auf.

Nationalmannschaft: Ulmer und Lainer auf Abruf

Die Nominierung von Stangl wirft viele Fragezeichen auf. Der Verteidiger hat beim österreichischen Meister keinen Platz in der Startelf und sammelte heuer nur 540 Pflichtspielminuten. Der Teamchef setzt dennoch auf dennoch auf den Defensivmann. Stefan Lainer und Andreas Ulmer, die als Außenverteidiger bei Red Bull Salzburg gesetzt sind, stehen hingegen nur auf der Abrufliste, würden also im Fall einer Verletzung von Marcel Koller nachnominiert werden. Bis dahin trainieren die beiden mit Oscar Garcia und den verbleibenden Salzburgern.

Berisha und Hee-Chan Hwang beim Team gesetzt

Mit Valon Berisha, der mit dem Kosovo im Rahmen der WM-Qualifikation in Antalya auf die Türkei und Shootingstar Hee-Chan Hwang, der in Südkorea ein Testspiel gegen Kanada sowie die WM-Qualifikation gegen Usbekistan bestreitet stehen weitere Bullen-Profi international im Einsatz. Die U21-Hoffnungsträger Konrad Laimer und Xaver Schlager haben im Play-off zur U21-Europameisterschaft mit Titelaspirant Spanien die wohl schwierigste Aufgabe zu lösen. Das Hinspiel findet am 11. November in St. Pölten statt, das Rückspiel am 15. November in Albacete. Und Dayot Upamecano absolviert mit Frankreichs U19-Nationalteam ein Vier-Nationen-Turnier in Georgien.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen