Ski alpin: In Aspen geht es noch um fünf Kugeln

Akt.:
Hirscher kann seinen eigenen Weltcup-Punkterekord nicht mehr knacken.
Hirscher kann seinen eigenen Weltcup-Punkterekord nicht mehr knacken. - © APA/EXPA/GRODER
Sieben Kristallkugeln wurden in der alpinen Skisaison bereits vergeben, noch sind fünf zu holen. Wir zeigen euch die Details der Finalwoche in Aspen (USA) auf.

Marcel Hirscher hat bereits auf der vorletzten Weltcupstation die Entscheidung herbeigeführt, der Salzburger gewann zum sechsten Mal in Folge den Gesamtweltcup und stellte damit einen neuen Rekord auf. Der 28-Jährige kann in Aspen sein Punktekonto von derzeit 1.425 Zählern weiter aufstocken und sich seinem Rekord von 1.795 nähern. Ihn zu knacken geht nicht mehr. Zudem sicherte sich der Annaberger die Slalom-Kugel.

Nur noch eine Herren-Entscheidung

Bei den Herren fällt die Entscheidung nur noch in der Abfahrt. Kjetil Jansrud und Peter Fill machen das unter sich aus, alle anderen Athleten sind um die kleine Kugel aus dem Rennen. Jansrud hat 33 Zähler Vorsprung auf den Titelverteidiger, beide kämpfen um den jeweils zweiten Erfolg in dieser Disziplin in ihrer Laufbahn. Bester Österreicher ist Hannes Reichelt auf Platz vier. Der Radstädter könnte es noch auf das Podest schaffen.

Zum zweiten Mal in der Karriere heißt der Gewinner der Super-G-Kugel Jansrud, in der Kombination konnte Alexis Pinturault seine Kristallkugel mit Erfolg verteidigen.

Shiffrin übertrumpft die Konkurrenz

Mikaela Shiffrin ist bei 378 Punkten Vorsprung vier Rennen vor Schluss zwar rechnerisch noch von der Slowenin Ilka Stuhec einzuholen, der US-Amerikanerin ist das erste große Kristall in ihrer Karriere aber nicht mehr zu nehmen. Sie löst die Schweizerin Lara Gut ab, die verletzungsbedingt im Februar die Saison beenden musste.

Herzschlagfinale im Super-G?

Stuhec hat in der Abfahrtswertung komfortable 97 Zähler Vorsprung auf die Italienerin Sofia Goggia, da sollte für die Slowenin in Aspen also nichts mehr schiefgehen. Die Schweizerin Gut ist bereits fix Dritte. Zwischen Stuhec und Tina Weirather ist im Super-G ein Herzschlagfinale zu erwarten, die Slowenin hat auf die Liechtensteinerin 15 Zähler Vorsprung. Stephanie Venier fehlen als Sechster 67 Zähler auf die dritte Position, die die Schweizerin Lara Gut einnimmt. Auf Platz vier der Italienerin Elena Curtoni sind es aber nur zwölf.

Weltcup - Gewinner der Gesamtwertung und Disziplinenwertungen GRAFIK 0237-17, 88 x 122 mm

RTL-Bewerb auch noch offen

RTL-Weltmeisterin Tessa Worley und Shiffrin haben beide je drei Saisonrennen gewonnen. Die Französin hält das US-Girl aber noch mit starken 80 Zählern auf Distanz und dürfte sich den Coup normalerweise nicht mehr nehmen lassen. Bei einem neuerlichen Sieg von Shiffrin, die zuletzt auch in Squaw Valley triumphiert hat, reicht Worley ein zwölfter Platz. Die seit Montag 22-jährige Mikaela Shiffrin hat sich vorzeitig die vierte kleine Kristallkugel für den Gewinn der Slalomwertung gesichert. Die erste Kristallkugel ihrer Karriere eroberte Stuhec in der Kombination.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Klei... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter beim Eu... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen