Akt.:

Ski alpin: Vater hat wachendes Auge auf Marcel Hirscher

Ski alpin: Vater hat wachendes Auge auf Marcel Hirscher
Vater Ferdinand Hirscher hat als Coach des 20-jährigen Juniors, der am Sonntag mit dem Riesentorlauf in Val d’Isere sein erstes alpines Weltcup-Rennen gewonnen hat, großen Anteil am Aufstieg des Annabergers.

Korrektur melden

Dass im Österreichischen Skiteam für Ausnahmesportler auch Ausnahmen gemacht werden, ist nichts Neues. Deshalb verwundert es auch nicht, wenn bei Fahrten von Marcel Hirscher ein bärtiger Mann stets irgendwo als Beobachter ganz in der Nähe ist.
Die Rolle des Betreibers einer Skischule, der im Sommer die Stuhlalmhütte in 1.465 Metern Seehöhe bewirtschaftet, im Leben des jungen Sportlers ist viel mehr als eine Vaterrolle. “Er hat einen großen Anteil an dem, was gerade passiert. Wir sind mit ‘Höfi’ und dem Servicemann eigentlich ein Vierergespann”, erzählte Hirscher jun. Christian Höflehner ist der Chef der ÖSV-Trainingsgruppe “Tech und Kombi”, Roland Schönegger präpariert die Atomic-Ski.

Dass Privatbetreuer nicht immer nur gern gesehen sind, ist auch kein Geheimnis, laut Hirscher habe es wegen der Arbeit seines Vaters mit dem ÖSV aber nie ein Problem gegeben. “Wenn man es sehr kritisch sieht, dann könnte man sagen, dass mein Vater die ganze Zeit dazwischenfunkt und dass es manchmal anders unproblematischer wäre. Aber er schaut einfach, dass alles in die richtigen Wege geleitet wird. Er ist so das wachende Auge. Ich glaube, das ist eine gute Lösung so.” Die Anwesenheit und das Mitwirken des Vaters erlaube ihm, sich auf seine Sachen konzentrieren zu können.

“Als Skifahrer ist man ein Jahr im Nachwuchs, dann im Europacup, dann da, dann da. Man hat nie länger als ein Jahr einen Trainer, da kann man keine Bindung aufbauen. Man braucht aber eine Bezugsperson und einen Partner, dem muss man blind vertrauen können. Es ist super, wenn man jemanden von klein auf hat”, zählt der angehende Allrounder die Vorteile auf. Und Geschichten, wonach der Sohn einer Niederländerin, der zweisprachig aufgewachsen ist, einmal einen Nationenwechsel überlegt habe, seinen nur Gerüchte: “Ich hatte nie Wechselabsichten, das war nur eine Notfalloption. Ich wollte unbedingt Skifahrer werden, wenn ich in Österreich keine Meter gehabt hätte, wäre ich nach Holland gegangen.”

Dass man eine so heiße Aktie allerdings nicht aus der Hand gibt, ist natürlich auch im ÖSV allen klar gewesen. Zumal der Absolvent der Hotelfachschule Bad Hofgastein als angehender Gesamtweltcupsieger aufgebaut wird. “Das ist mein großes Ziel in ein paar Jahren. Wenn man verschiedene Disziplinen fährt, wird einem nie langweilig, das macht Spaß, das ist meine Welt. Wenn ich es körperlich schaffe. Es ist alles nicht so einfach, das merke ich jetzt nach dem Jetlag. Ich ziehe den Hut vor den Leuten, die um den Gesamtweltcup fahren. Für mich ist das nicht erklärlich, wie man das körperlich aushält.”

Aufgrund seiner Statur (1,73 m/70 kg) hat Kurvenfreund Hirscher Vorteile auf steilen Pisten wie der “Face Bellevarde”, aber natürlich Nachteile wie auf den Strecken in Lake Louise und Beaver Creek, wo es Gleitpassagen gibt. Er müsse nun entweder an Gewicht zunehmen oder versuchen, andere Wege im Flachen zu gehen und vielleicht mehr mit Gefühl zu arbeiten. Es werde sich schon eine Lösung finden lassen, ansonsten werde er halt künftig nur noch solche Hänge wie in Val d’Isere fordern, meinte er schmunzelnd.

Arbeiten müsse er auch noch daran, in Rennen zu erkennen, wann er pushen und wann er sich zurücknehmen müsse. “Ich muss lernen, mehr mit Hirn zu fahren.” Doch es gibt auch Fälle, in denen er für seine bewundernswerte Risikobereitschaft belohnt wurde – wie am Sonntag zum Beispiel.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Romas Routinier Totti stolz auf neuen CL-Rekord
Francesco Totti darf sich seit Dienstag ältester Champions-League-Torschütze nennen. Grande Francesco, wie er in [...] mehr »
PSG überwand gegen Barcelona “Mini-Krise”
Paris St.Germain ist vorerst die Nummer eins in der Gruppe F der Fußball-Champions-League. Mit einem zum Teil [...] mehr »
EM-Quali-Spiel gegen Russland ausverkauft
Das Fußball-EM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Russland am 15. November (Beginn: 18.00 Uhr) in Wien ist [...] mehr »
Tour de Suisse 2015 kommt nach Österreich
Die Tour de Suisse der Radprofis macht 2015 in Tirol Station. Auf der am Mittwoch präsentierten Strecke des [...] mehr »
Hamilton und Rosberg wie Senna und Prost
Lewis Hamilton sehnt den Ruhm der legendären Suzuka-Sieger herbei, Nico Rosberg setzt auf volle Attacke. Den [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren