So geht die perfekte Rettungsgasse

Akt.:
Bei einem Stau vergangene Woche auf der A1 zeigten die Autofahrer vor, wie Rettungsgasse geht: Die Auto- und Lkw-Fahrer machten eine breite Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge frei. Weil das nicht immer so einwandfrei funktioniert, haben wir ein paar Tipps für euch.

Vergangener Donnerstag war ein Stautag, Unfälle auf der A1 bei Hallwang und bei Anthering (jeweils Flachgau) brachten den Verkehr zum Erliegen. In diesem Chaos gab es aber eine gute Nachricht: Die Rettungsgasse funktionierte auf der A1 kurz zwischen Eugendorf und Salzburg perfekt, wie ein Video vom Roten Kreuz Salzburg belegt.

Rettungsgasse: Ohne Durchkommen “sind wir hilflos”

Für die Einsatzkräfte ein Grund zur Freude. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir durchkommen, sonst sind wir hilflos“, sagt Rot-Kreuz-Sprecherin Johanna Pfeifenberger im Gespräch mit SALZBURG24. Ein verheerendes Busunglück auf der A9 in Bayern im Juli diesen Jahres sorgte für Diskussionen über die Rettungsgasse, weil dort die Einsatzkräfte mitunter behindert wurden. „Es kommt immer wieder vor, dass wer stecken bleibt, aber es wird besser“, sieht Pfeifenberger einen Trend, dass die Rettungsgasse endgültig in den Köpfen ankommt. Damit im Ernstfall trotzdem nichts schief geht, haben wir Tipps für euch.

Tipps: Was tun auf der mehrspurigen Autobahn?

  • Bei mehrspurigen Autobahnen herrscht oft Ratlosigkeit: Hier muss nur die linke Fahrspur ganz an den linken Fahrbahnrand, alle anderen so weit wie möglich nach rechts. Auch der Pannenstreifen muss benutzt werden.
  • Bei zweispurigen Autobahnen fährt die linke Spur an den äußerst linken Fahrbahnrand, die rechte Fahrspur an den rechten Rand. Auch hier muss der Pannenstreifen mitgenutzt werden.
  • Die Rettungsgasse soll so groß sein, dass auch größere Fahrzeuge durchkommen – etwa Feuerwehrfahrzeuge.
  • Weitere Tipps gibt es im Video.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++ - Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++ - Mordverdächtiger Soldat aus Sa... +++ - Angeblicher sexueller Missbrau... +++ - 2017 erstmals über drei Millio... +++ - Jugendbande in Salzburg wegen ... +++ - "da.stinkts.net": Internetseit... +++ - Lawinengefahr: "Angespannter 3... +++ - Vignettenpflicht für freiwilli... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen