So kommt ihr ohne Stau zum Electric Love Festival

Akt.:
3Kommentare
Electric Love Resident-DJ Felice läutet am Donnerstag mit einem fulminanten Opening den offiziellen Start zum diesjährigen Festival ein.
Electric Love Resident-DJ Felice läutet am Donnerstag mit einem fulminanten Opening den offiziellen Start zum diesjährigen Festival ein. - © SALZBURG24/Wurzer
Der Countdown zum Electric Love Festival am Salzburgring läuft, die Vorfreude ist riesig. Das Fest startet schon am Mittwochabend mit einer Warm Up Party, die Campingplätze werden bereits gegen Mittag geöffnet. Die Veranstalter erwarten an den einzelnen Festivaltagen bis zu 45.000 Besucher. Wir sagen euch, wie ihr am besten mit dem Auto zum Festivalgelände kommt.


Der ÖAMTC rechnet beim Electric Love Festival mit einer Vielzahl von Panneneinsätzen und steht deshalb mit einem verstärkten Team rund um das Gelände in Einsatz. Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren zeigt, dass die meisten Pannen am Abreisetag passieren. „In erster Linie mussten wir Starthilfe leisten oder Autos aufsperren“, erinnert sich Herbert Thaler, Leiter der Pannenhilfe beim ÖAMTC Salzburg.

ÖAMTC-Anfahrtstipps zum Salzburgring

  • Von der Westautobahn (A1): Abfahrt Thalgau über die Plainfelder Straße (L220) zum Parkplatz Nord.
  • Von der Tauernautobahn (A10): Abfahrt Hallein über Ebenau, die Wiestal Straße (L107) entlang zum Parkplatz Süd oder weiter über die Plainfelder Straße (L220) zu den Parkflächen Nord.

Anfahrt über Wolfgangsee Straße (B158) meiden!

Laut ÖAMTC werden Verzögerungen auf den Zufahrten, im speziellen auf der Wolfgangsee Straße (B158) nicht ausbleiben. Auf der B158 ist zwischen Salzburg/Straßenkreuzung Guggenthal und Heuberg für beide Fahrtrichtungen wegen einer Baustelle nur ein Fahrstreifen abwechselnd frei. Der Club empfiehlt, diese Engstelle großräumig über die Westautobahn (A1) und die Abfahrt Thalgau zu umfahren. Auch auf den Zubringern zu den Parkplätzen Nord und Süd wird der Verkehr stocken. Wer dem Stau entgehen will, sollte die Hauptanreisezeiten, Mittwochabend und Donnerstagnachmittag, in jedem Fall meiden.

Auf der Homepage des Electric Love Festivals wurde für die Fans außerdem eine Road Map veröffentlicht. Auch diese gibt wertvolle Tipps zur Anreise. Zudem werden Festival-Besucher vom Salzburger Hauptbahnhof aus mit Gratis-Shuttles zum Gelände gebracht.

So seid ihr zum und am Gelände unterwegs

Das Anreiseverhalten wird mit 50% morgen Mittwoch, mit 40% am Donnerstag, mit 9% am Freitag und mit 1% am Samstag eingeschätzt. Es wurde ein Verkehrskonzept ausgetüftelt, mit dem es zu keinen Verkehrsbehinderungen kommen sollte. Bitte bei der Anreise mit dem Pkw bzw. Caravan auf die Farben der Beschilderung und der jeweiligen Festival-Tickets achten. Tagesgästen und Besuchern ohne Pkw wird empfohlen den kostenlosen Electric Love Shuttle zu nutzen. Abfahrt am Salzburger Hauptbahnhof (Lastenstrasse) in 30 Minuten Intervallen rund um die Uhr zum Festivalgelände und wieder retour.

Für Zubringer der Festivalbesucher stehen ausreichend Kiss & Go Stationen zum Ein-und Aussteigen nahe der Campingplätze und dem Tagesgäste-Eingang zur Verfügung, um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden. Auf der Wolfgangsee Straße (B158) gilt um den Salzburgring ein absolutes Halte- und Parkverbot.

Offizielle Eröffnung von Electric Love

Electric Love Resident-DJ Felice läutet am Donnerstag mit einem fulminanten Opening den offiziellen Start zum diesjährigen Festival ein – komplett mit Chor, Orchester und Feuerwerk. Damit sich das Festival auch bestens planen lässt, sind Festivalmap und Timetable bereits einsehbar. Rechtzeitig zu Beginn des Festivals wurde nun auch eine eigene Electric-Love-App für Android und iOS veröffentlicht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel